Skiurlaub mit und ohne Skier

Skiurlaub mit und ohne Skier

von -
Skiurlaub
©iStock/byPaul

Viele große Skigebiete haben mittlerweile entdeckt, dass Wintererlebnisse abseits der Piste ihren Gästen ebenfalls gut gefallen. Ob Coaster, Rodeln oder Konzert – viel Spaß im Skiurlaub!

Kitzbühel/Österreich

Für Skifahrer

Die Kitzbüheler Alpen zwischen Zillertal und Zeller See sind ein Winterhighlight. Seit über 100 Jahren urlauben Touristen in den vier Tiroler Ferienregionen Brixental, St. Johann in Tirol, Hohe Salve und Pillerseetal. Neuster Coup: der Zusammenschluss der Skigebiete von Saalbach-Hinterglemm, Leogang und Fieberbrunn im Pillerseetal. Dadurch entstand Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet mit insgesamt 270 Pistenkilometern in den Bundesländern Salzburg und Tirol (z. B. Tagesskipass ab 46 € p. P., kitzbueheler-alpen.com).

Für Nichtskifahrer

Auch abseits der Piste gibt es in den Kitzbüheler Alpen tolle Wintererlebnisse, wie etwa den Timoks Coaster, eine 1160 Meter lange Achterbahn an der Mittelstation Streuböden hoch über Fieberbrunn (Tickets ab 5 € p. P., bergbahnen-fieberbrunn.at).

ALPENIGLU, Skiurlaub
Wie wäre es mal mit einem Bett im Schnee? ©Alpeniglu®

Cool ist auch eine Übernachtung mitten im Skigebiet: Im Alpeniglu®-Dorf in der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental auf 1300 Meter Höhe könnt ihr in einem Iglu in dicken Expeditionsschlafsäcken übernachten. Auch als Tagesgast kann man Polar-Luft schnuppern: Die Schnee- und Eisskulpturen der neuen Ausstellung „Ice Land“ im Igludorf zeigen das Leben der Menschen in der Arktis (10.30-16 Uhr, Führung ca. 25 Minuten, 5 € p. P.). Extra-Tipp: die Ice-Partys mit DJ. Infos, Angebote auf www.alpeniglu.com.

 

Füssen/Allgäu

Für Skifahrer

Rund um Füssen im Allgäu warten kleine, aber feine Skigebiete auf euch. Hier steht nicht der rasante Pistensport im Vordergrund, sondern eher das Genusslaufen bzw. das Kinderskifahren. Top ist z.B. die Skiarena Tegelberg. Dort könnt ihr sogar nachts bei Flutlicht die Piste runterwedeln (Tageskarte 28 € p. P., www.tegelbergbahn.de).

Skiurlaub, Spaziergang
Frische klare Winterluft bei einem Spaziergang tanken – Das ist Wellness für die Seele ©iStock/MistikaS

Für Nichtskifahrer

Zur Wintersaison 2015/16 bietet die Ferienregion rund um Füssen im Allgäu acht neue Winterrouten für Wanderer. Die Rundwanderwege sind zwischen 3,5 und 7,5 Kilometer lang. Ihr könnt z.B. mit Sicht auf die weiß gepuderten Gipfel des Ammergebirges am Hopfensee spazierengehen oder den Weißensee umrunden. Und wenn ihr aufschaut, seht ihr Schloss Neuschwanstein vor verschneiten Alpengipfeln – welch grandioses Panorama! Tourenbeschreibungen mit Karten-Download auf www.fuessen.de.

Zillertal/Österreich

Für Skifahrer

Wer einmal ein Bergidyll wie aus dem Bilderbuch erleben möchte, sollte in die Zillertaler Alpen fahren. Der Romantik-Faktor ist hoch, der Fun-Faktor fast noch höher.

Skiurlaub, Aussicht
Von der Aussichtsplattform des Top Mountain Stars habt ihr eine wunderbare Aussicht ©iStock/Anthony-Brown

Insgesamt gibt es 506 Pistenkilometer, zu denen auch die von Österreichs Ganzjahres-Skigebiet Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 am Hintertuxer Gletscher zählen (Skipass 2 Tage ab 97,50 € p. P., www.zillertal.at). Das Angebot der insgesamt sechs Skigebiete der Region ist riesig, Schneesicherheit bis April garantiert. Die Zillertal-Arena punktet mit einer superlangen Talabfahrt und tollem Après-Ski-Spaß. Neben dem Familien-Skigebiet Spieljoch bietet auch das Hochzillertal, 2500 Meter oberhalb von Hochfügen und Kaltenbach, eher einfache Pisten und 70 Kilometer gespurte Loipen (www.hochzillertal.com).

Für Nichtskifahrer

Skiurlaub, Hütte
Die Kristallhütte ist ein Beispiel für moderne Hüttenkultur ©www.hochzillertal.com

Natürlich könnt ihr auch auf der Sonnenterrasse von einer der 45 Hütten des Zillertals entspannen. Mehr als Jagertee bietet z.B. bei einer Weinverkostung die Kristallhütte im Skigebiet Hochzillertal an (45 € p. P., kristallhuette.at).

Oder ihr genießt die Sicht vom Top Mountain Star, einer Aussichtsplattform mit Panoramabar am Gipfel des Wurmkogls (3080 Meter). Lust auf Entspannung und ein wenig Wellness am Abend? Dann taucht doch in der Erlebnistherme Zillertal in Fügen ab (ab 8,80 € p. P., www.erlebnistherme-zillertal.at).

 

Ötztal/Österreich

Für Skifahrer

Skiurlaub, Ötztal
Wießes Pulver, Sonnenschein: Am Giggijoch im Ötztal werden Carving-Träume wahr ©Ötztal-Tourismus/Isidor-Nösig

In den Ötztaler Alpen, einer der schneesichersten Regionen Österreichs, gibt es gleich drei große Skigebiete, nämlich Sölden, Kühtai-Hochötz und Obergurgl/Hochgurgl mit viel Pistenglück vor der verschneiten Kulisse von 250 Dreitausendern. In Sölden etwa könnt ihr dieses atemberaubende Panorama bei einer Fotorallye, die durch das gesamte Skigebiet führt, für zu Hause festhalten. Obligatorische Stopps sind die drei BIG 3–Aussichtsplattformen: am Tiefenbachkogl, an der Inneren Schwarzen Schneid sowie am Gaislachkogl (Tages-Skipass ab 50 € p. P., soelden.com).

Für Nichtskifahrer

Wer nicht Ski fährt, aber abends gern zum Feiern auf die „Piste“ geht, freut sich z. B. über diesen monatlichen Event hoch über dem Ötztal: Beim Electric Mountain Festival 2016 in Sölden heizen internationale DJs dem Party-Volk ein. Termine: 22.1., 19.2., 18.3. sowie 8./9.4.; Eintritt frei, electric-mountain-festival.com.

St. Anton am Arlberg/Tirol

Für Skifahrer

Majestätische Gipfel, jede Menge Schnee und viel Urlaubsspaß auch abseits der Pisten – das alles bietet St. Anton am Arlberg. Für Ski-Fans sind St. Anton, St. Christoph oder Pettneu-Schnann ein Paradies (Skipass gültig für alle 97 Lifte und Sesselbahnen ab 51 € p. P., www.stantonamarlberg.com). Vom höchsten Punkt des Skigebiets, dem Valluga- Gipfel (2811 Meter), schaut ihr bei guter Sicht bis in die Schweiz und nach Italien.

Skiurlaub, Schneeschuhe
Statt zu Rodeln könnt ihr in St. Anton auch  Schneeschuhtouren machen ©iStock/swissmediavision

Für Nichtskifahrer

Schneespaß außerhalb der Pisten des Skigebiets St. Anton habt ihr z.B. bei einer Schlittenpartie über 500 Höhenmeter. Auf der vier Kilometer langen Rodelbahn vom Gampenplateau geht es innerhalb von 15 Minuten rasant hinunter ins Tal. Wenn ihr es eher gemütlich mögt, könnt ihr auch eine Pferdeschlitten-Tour ins romantische Verwalltal unternehmen (www.stantonamarlberg.com).