Kleinstadt-Ranking: Die 10 schönsten Orte Deutschlands

Kleinstadt-Ranking: Die 10 schönsten Orte Deutschlands

von -
Kleinstadt
©iStock/serts

Es muss nicht immer die große Metropole sein – auch in der Kleinstadt lässt es sich herrlich Urlaub machen. Das Instagram-Ranking verrät, wo die schönsten Plätze zu finden sind!

Egal, ob Kleinstadt oder Großstadt – wir lieben es, die schönsten Winkel, tollsten Kulissen und malerischsten Landstriche während unserer Reise für die Ewigkeit festzuhalten. Mit den tausenden Fotos, die Wanderlustige im vergangenen Jahr auf Instagram geteilt haben, hat Travelcircus nun die Top 10 der beliebtesten Kleinstädte zusammengestellt. Diese Ziele sind wirklich einen Ausflug wert!

Top 3: Schlösser, Wintersport & Fachwerk

Füssen (Bayern)

Die 15.000-Einwohner-Stadt im malerischen Allgäu bezaubert mit einer niedlichen Altstadt und ist ist für die Nähe zu Schloss Neuschwanstein bekannt. Vom Bahnhof bis zur Haltestelle in der Nähe des Schlosses dauert es mit dem Bus nur knapp eine Viertelstunde.

©Travelcircus

Winterberg (NRW)

Die Kleinstadt im Rothaargebirge im Hochsauerland ist vor allem für Wintersportfans interessant: Skipisten, Lifte, Bob- und Rodelbahnen laden dazu ein, sich mal richtig im Schnee auszutoben. Soleier und Speckpfannkuchen gehören zu Winterbergs kulinarischen Spezialitäten.

©Travelcircus

Rothenburg ob der Tauber (Bayern)

Der kleine Ort nahe der Grenze zu Baden-Württemberg ist weltweit für seine bildschöne, gut erhaltene Mittelalter-Altstadt bekannt. Zwischen verschachtelten Gässchen, bunten Fachwerkhäuschen und grün bepflanzten Plätzen lässt es sich herrlich spazieren.

©Travelcircus

Platz 4 bis 10: Geheimtipps mit Charme

Kühlungsborn (Mecklenburg-Vorpommern)

Der größte Bade- und Erholungsort in Mecklenburg liegt 25 Kilometer von Rostock entfernt an der Ostseeküste. Schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts zieht es Badegäste dorthin. Nicht verpassen: eine Fahrt mit der Schmalspurbahn „Molli“ und ein Spaziergang an der über drei Kilometer langen Strandpromenade.

©Travelcircus

Cochem (Rheinland-Pfalz)

Die Mosel trennt die kleinste Kreisstadt Deutschlands einmal in der Mitte. Das Highlight ist zweifellos die Reichsburg Cochem, die auf einem Berg oberhalb der Stadt thront. An der Moselpromenade kann man herrlich den Tag ausklingen lassen. Zur Adventszeit nicht den Weihnachtsmarkt verpassen!

©Travelcircus

Heiligenhafen (Schleswig-Holstein)

Roter Backstein und frischer Wind machen den Ostseecharme der Kleinstadt aus. Naturfreunde kommen auf ihre Kosten beim Besuch der Steilklippen oder einem Ausflug zur Erlebnis-Seebrücke, die einen tollen Blick über das Meer bietet.

©Travelcircus

Meersburg (Baden-Württemberg)

Weniger als 6.000 Einwohner leben in der malerischen Kleinstadt am nördlichen Ufer des Bodensees. Für Geschichtsfans sind besonders die mittelalterlichen Befestigungen in der Burg, Ober- und Unterstadt interessant. Den schönsten Aussichtspunkt findet man auf der Terrasse des neuen Schlosses.

©Travelcircus

Monschau (NRW)

Die kleine Stadt besitzt über 300 Baudenkmäler! Wer durch die Altstadt spaziert, wundert sich nicht darüber. Die weißen Fachwerkhäuschen mit ihren Schieferplatten wirken einfach zu niedlich. Die Burg Monschau ist in jedem Fall einen Besuch wert. Im Frühjahr kommen an zwei Terminen Kanuten in der Stadt zusammen, um ihre Kräfte zu messen.

©Travelcircus

Burghausen (Bayern)

Weltrekord! Mit 1.051 Metern findet sich in der bayerischen Kleinstadt die größte Burganlage der Welt. Burghausen mit seinen spätmittelalterlichen Bauten wurde schon mehrfach als Filmkulisse genutzt. Highlights: Radfahren, Wandern und die Internationale Jazzwoche, die jährlich im März stattfindet.

©Travelcircus

Beelitz (Brandenburg)

Die „Spargelstadt“ in der Mittelmark beheimatet ein Spargelmuseum und eine mittelalterliche Altstadt. Sehenswert: Die Wassermühle aus dem 15. Jahrhundert, die ehemalige Brauerei – vor allem zur Spargelzeit, wenn das Gemüse dort serviert wird – und der Beelitzer Stadtwald.

©Travelcircus