Karneval: Die beste Zeit für einen närrischen Städtetrip

Karneval: Die beste Zeit für einen närrischen Städtetrip

von -
Karneval
©iStock/ximehS

Karneval, Fasching, Fasnacht – Der alte Brauch zum Winterende heißt nicht überall gleich und wird auch nicht überall gleich gefeiert. Wir sagen euch, wo ihr ordentlich Party machen könnt.

Rottweil – mysthisches Narrentreiben

Hexen, urige Masken und Kostüme aus winzigen Stofffetzen – in der schwäbisch-allemannischen Fasnet, z.B. in Rottweil, geht es bunt und gruselig zu. Die kleine Stadt am oberen Neckar ist an den Tagen vor Aschermittwoch (dieses Jahr am 10.2.) die Hauptstadt der schwäbisch-alemannischen Narrenprovinz. Berühmt ist sie für ihren „Narrensprung“ (dieses Jahr am 8./9.2.16), einem Umzug mit Musikkapellen, Fanfarenzüge und Guggenmusikern in den typischen Kostümen der Region. Danach geht’s ab in die umliegenden Kneipen zum feucht-fröhlichen Narrentreiben.

Helau München

In der bayerischen Landeshauptstadt beginnt die fünfte Jahreszeit früher als in anderen Landesteilen. Die Münchener sind bereits jetzt schon in der heißen Faschings-Phase. Höhepunkt sind u. a. das Faschingstreiben in der Innenstadt „München narrisch“ vom 7. bis 9.2., der Rosenmontag (8.2.) und am Faschingsdienstag (9.2.) der traditionelle Tanz der Marktfrauen auf dem Viktualienmarkt. Infos zu Veranstaltungen und Partys gibt’s hier.

iStock_000017034305_MediumPatrickPoendlweb©iStock/PatrickPoendl
In Mainz haben auch die Mainzelmännchen beim Rosenmontagszug viel Spaß ©iStock/PatrickPoendl

Mainz – Wie es singt und lacht

Die Ranzengarde, der Ohrwurm Narrhallamarsch oder die kolossalen Schwellköpp sind aus der Mainzer Fastnacht nicht wegzudenken – ebenso wie der Rosenmontagszug, der am 8.2. seit über 170 Jahren durch die Straßen der Stadt zieht und das absolute Highlight der Mainzer Fastnacht ist. Eröffnet wird die Straßenfastnacht bereits am 4.2. um 11.11 Uhr am Fastnachtsbrunnen und in der Ludwigsstraße, wo auch an den anderen närrischen Tagen die Partys steigen.

Berlin – Sightseeing und Karnevalsparty

Ja, Karneval feiern – das geht auch in Berlin! Etwa am 6.2. in der Universal-Hall, wo der „Berliner Carnevals Verein 1968“ eine große Faschingssause veranstaltet. Oder am 8.2., wenn das rheinische Polit-Kult-Lokal „Ständige Vertretung Berlin“ im Soda Club zur Kostümfete lädt. Mehr Infos hier.

Düsseldorf – scharf wie Mostert

Das diesjährige Motto der Düsseldorfer Narren spielt auf den bekannten Senf an, der ganz schön in der Nase kitzeln kann. Ab dem 4.2. geht es in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt auch auf den Straßen rund, z.B. am 7.2. auf der Königsallee, Düsseldorfs Prachtmeile beim so genannten Kö-Treiben oder natürlich am 8.2. beim Rosenmontagsumzug durch die Innenstadt. Außerhalb der Saison erfahrt ihr im Haus des Karnevals alles über das alte Brauchtum (Eintritt 3 € p. P.).

iStock_000036284042_MediumChristian-Muellerweb©iStock/Christian-Mueller
In Köln weiß man, wie man Karneval feiert ©iStock/Christian-Mueller

Köln – Wenn et Trömmelche jeht

Shopping oder ein Museumsbesuch zur Karnevalszeit in Köln? Unmöglich – vieles ist an Weiberfastnacht und am Rosenmontag geschlossen. Dafür könnt ihr umso besser schunkeln, Bützchen (Küsschen) verteilen oder euch in der Stadt anderweitig unter die Narren mischen, z.B. auf dem „Alter Markt“. Hier steigt an Weiberfastnacht (4.2.) um 11.11 Uhr die ultimative „Wieverfastelovend“-Party. Mehr Infos zu Karneval-Highlights in Köln gibt es hier.

Narrenzeit in Sachsen

Neben den rheinischen Karnevals-Hochburgen gibt es natürlich auch im Osten Deutschlands echte Narrenecken, z.B. in Sachsen. Der größte Karnevalsumzug im Freistaat wird traditionell in Radeburg (Landkreis Meißen) mit dem Schlachtruf „Rabu“ eingeleitet. In Leipzig laden jedes Jahr um die 35 Vereine zum Rosenmontagsumzug durch die Innenstadt und zum Mitfeiern ein.

Hochburg Braunschweig

Die Braunschweiger sind echte Jecken: Ihr Karnevalsumzug, Schoduvel genannt, findet dieses Jahr am 7.2. statt. Los geht’s ab 12:40 Uhr. Das diesjährige Motto lautet: „Jetzt erst recht“. Mit über sechs Kilometern Länge und über 50 Musik- und Spielmannszügen ist der Braunschweiger Karnevalsumzug der größte Norddeutschlands und blickt auf eine über 700 Jahre alte Geschichte zurück. Wow!

Wo feiert ihr am liebsten Karneval? Wir freuen uns über eure Kommentare.