Abenteuer Baumhaus – zumindest für ein paar Nächte

Abenteuer Baumhaus – zumindest für ein paar Nächte

von -
Baumhaus
©iStock/Marc Dufresne

Ein großer Traum aus Kindertagen und eine kleine Flucht aus der Gegenwart: Immer mehr Menschen zieht zurück zur Natur und in die Höhe – in ein Baumhaus.

Ein Baumhaus – ist das jetzt irgendwie affig? Da haben wir Ewigkeiten gebraucht, um runterzukommen von den Bäumen. Die Menschheit hat mehr erreicht, als es sich der Ötzi einst je hätte erträumen können. Uns gehört die Welt. Steve Jobs sei Dank haben wir sie in der Tasche – handlich auf 4 bis 5,5 Zoll gepresst. Aber statt uns selbstzufrieden zurückzulehnen, wollen manche von uns lieber wieder zurück – was gibt es da oben zu finden, was uns hier unten fehlt?

Das Baumhaus-Gefühl

Baumhaus
An der Nordeeküste: Die TreeLounge in Cuxhaven ist eine urige Ferienwohnung ©Treelounce

Gefühle spielen eine große Rolle, weiß Andreas Wenning, der das Bremer Designstudio „Baumraum“ betreibt. Schon als Kinder sind wir gern auf Bäume geklettert, um den Hausaufgaben oder nervigen Geschwistern zu entfliehen. Heute ist es eher der Perfektionismus, der einen Reißaus nehmen lässt. In allem immer spitze sein: Kindererziehung, Karriere, Hobbys, Sport, Liebe, sogar Kochen. Mit der einen Hand Möbel selbst bauen und mit der anderen darüber twittern. Solche Ansprüche müssen einen ja auch die Palme – äh, den Baum – bringen. Ein Ort ohne Erfolgsdruck, an dem man nicht erreichbar ist und in no-name Jogginghosen vor sich hin murksen darf!

Heldorado Baumhaus
©BurdaHome

„Sex im Baumhaus ist der Kracher“, weiß der Architekt. Das freut sicher so manche Eltern, die schon mal vom Nachwuchs dabei in den erdgebundenen vier Wänden erwischt wurden. In Zukunft einfach nur Strickleiter hoch und los! …

Den kompletten Text lest ihr in der neuen Zeitschrift HELDORADO. Darin reden wir mit Baumhaus-Profis, zeigen die Superlativen und geben Ausflugstipps für alle, die gern mal Stamm-Gast sein wollen. Ein Who is Who zeigt die Baumhaus-Bäume, mit denen man Gipfelstürmer glücklich machen kann. Außerdem stellen wir echte Celebri-Trees vor und verraten, warum Tarzan und die Ewoks eigentlich an allem schuld sind.

Urlaub im Baumhaus

TreeLounge in Cuxhaven: Eine Übernachtung in dem urigen Baumhaus auf einem Campiungplatz an der Nordseeküste kostet an 129 Euro.

Das Baumhaushotel im Spessart: Bad, TV, W-Lan – hier ist es wie im Hotel, nur grüner. Ab 240 Euro pro Nacht.

Baumgeflüster: Die Luxusvariante eines Baumhauses mit Designerbad und Fußbodenheizung, im Ammerland in Niedersachsen, ab 110 Euro pro Person und Nacht.

Ähnliche Artikel