5 Dinge, die ihr mit Vaseline machen könnt

5 Dinge, die ihr mit Vaseline machen könnt

von -
Vaseline
©iStock/Voyagerix

Vaseline gilt als wahrer Alleskönner. Doch nicht alle Anwendungsmöglichkeiten sind auch sinnvoll. Wir haben die besten Tipps für euch zusammengestellt.

Vaseline wird aus Petroleum gewonnen und ist aufgrund ihrer pflegenden Eigenschaften ein häufiger Bestandteil von Cremes und Lotionen. Sie ist aber auch pur erhältlich, und viele Frauen schwören darauf. Lest hier, wie ihr sie einsetzen könnt:

Zum Abschminken

Cremt euer Gesicht mit Vaseline ein, dann könnt ihr eure Schminke ganz einfach mit einem Wattepad abnehmen. Das funktioniert auch beim Augen-Make-up und soll sogar verhindern, dass die Wimpern dabei abbrechen.

Beim Nägel lackieren

Tragt vor dem Lackieren Vaseline auf die Haut um eure Fingernägel auf. Sollte dann etwas Lack daneben gehen, kann er nicht auf der Haut haften und lässt sich daher leichter abwischen. Wenn ihr alten Nagellack entfernen wollt, könnt ihr eure Haut mit der gleichen Methode vor dem Nagellackentferner schützen.

Zur Fußpflege

Mit Vaseline gehören raue Fußsohlen bald der Vergangenheit an. Cremt eure Füße vor dem Schlafengehen ein und zieht dann Baumwollsocken darüber. Das mag sich vielleicht ein bisschen unangenehm anfühlen, sorgt aber für wunderbar zarte Haut. Mit Baumwollhandschuhen funktioniert der Trick übrigens auch an den Händen.

Bei kleineren Wunden

Kleinere Schnitt- und Schürfwunden heilen durch den Einsatz von Vaseline schneller. Dazu einfach ein bisschen davon auf die verletzten Stellen auftragen. Achtung: Zur Behandlung von frischen Brandwunden eignet sie sich allerdings nicht, da sie die Hitze einschließt.

Länger gut duften

Parfumduft verfliegt immer viel zu schnell. Wenn ihr die Stellen, die ihr besprühen wollt, vorher mit etwas Vaseline einreibt, hält der Duft länger.

Vorsicht beim Sex

Vaseline kann viel, aber nicht alles. Da sie Öl enthält, ist sie als Gleitgel beim Sex besonders in Verbindung mit Kondomen oder Toys aus Latex ungeeignet. Denn ölhaltige Gleitmittel machen Latex porös und lösen es auf. Die Folge: Toys gehen kaputt, und bei Kondomen ist der Schutz nicht mehr gewährleistet. Hier solltet ihr lieber ein Gleitmittel auf Wasserbasis verwenden.

Nicht nur Vaseline kann viel mehr, als ihr denkt. Schaut mal, was Babyöl & Co so alles drauf haben:

Text: Lisa Springmann

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort


*