Trend-Farbe Rot: Wem steht der Ton?

Trend-Farbe Rot: Wem steht der Ton?

von -
Rot
©Laura Ashley

Rot kann jeder tragen – man muss nur die richtige Nuance für sich finden! Entdeckt mit unseren Tipps die Vorzüge der Power-Farbe und werdet zu echten Rot-Fans.

Rot wirkt selbstbewusst, besitzt Signalwirkung und ist die Farbe der Liebe. Kurz: Ein Leben lang um den Ton einen Bogen zu machen, ist auch keine Lösung! Wir helfen euch, den perfekten Rotton zu finden.

Rot ist nicht gleich Rot

Wenn man es runterbricht, kann man sagen: Es gibt kühle Rot-Nuancen und es gibt warme Rot-Nuancen. Je blaustichiger der Rot-Ton ist, desto kühler wirkt er. Mischt man dagegen Gelb zu Rot, erhält man warme Nuancen, die schon fast an Orange erinnern. Die rote Farbskala reicht also von blaustichigen Violett-Tönen bis hin zu warmen Orange-Tönen.

Eine Frage des Hauttyps

Schwarzes oder dunkelbraunes Haar, helle Haut: Dem Schneewittchen-Typ steht ein kühles, intensives Rot hervorragend. Fazit: Lasst es knallen, ihr könnt es tragen!

Kühler Hautton, dunkelblondes bis hellbraunes Haar: Auch ihr seid mit blaustichigen Rot-Nuancen bestens beraten. Die sollten allerdings etwas gedämpfter ausfallen.

Blondes Haar, warmer Hautunterton: Ihr seid eher der Frühlingstyp, das heißt: Warme, kräftige Rot-Töne, von Tomate bis Orange stehen euch hervorragend.

Rötlich-braunes Haar, Sommersprossen, warmer Hautton: Herbsttypen greifen am besten zu soften, eher erdigen oder goldigen Rot-Tönen wie Terracotta. Aber auch ein warmes Tomatenrot kann ein toller Kontrast zu rotem Haar sein!

In Sachen Styling

Wer nicht ganz so mutig oder unsicher ist, was den Farbton angeht, trägt Rot nicht direkt am Gesicht. Statt eines roten Oberteils, wäre also eine rote Hose oder ein roter Rock ideal. Rot-Neulinge könnten aber auch mit Mustern experimentieren, bei denen Rot nur dezent vorkommt. Oder ihr probiert euch einfach mal bei den Accessoires aus: Rote Schuhe, eine Tasche, Schal oder eine Kette erzielen ebenfalls eine große Wirkung und eignen sich prima, um sich dem Power-Ton anzunähern.