SOS-Tipps bei Nagellack-Pannen

SOS-Tipps bei Nagellack-Pannen

von -
Nagellack-Pannen
©iStock/Blade_kostas

Nagellack-Pannen sind schnell passiert. Doch je schneller ihr handelt, desto größer die Chance, fiese Flecke wieder wegzubekommen. Hier gibt’s die besten Tipps.

Das könnt ihr tun, wenn der Nagellack hier landet:

Auf Klamotten

Enthält das Kleidungsstück keine Kunstfasern, könnt ihr es mit Nagellackentferner versuchen: Einen Lappen unter den Fleck schieben und vorsichtig eine kleine Menge auftupfen (vom Rand zur Mitte hin, vorher an einer versteckten Stelle testen). Anschließend unbedingt in der Maschine waschen.

In den Haaren

Wenn die Haare im Weg waren: Nagellack trocknen lassen und vorsichtig ausbürsten. Wenn die Haare arg zusammenkleben, mit normalem Speiseöl einreiben.

Auf Möbeln

Bei Lackmöbeln ist Nagellackentferner tabu. Stattdessen bearbeitet man den Fleck mit Möbelpolitur. Die enthält schonendere Lösungsmittel. Auf Holz kann man Patzer auch mit feinem Schleifpapier abtragen.

In Kunstfasern

Bei Textilien mit Kunstfasern ist es am besten, den Lack abzukratzen und den Stoff danach zu waschen. Oder: Haarspray auf eine Zahnbürste sprühen und in kreisenden ­Bewegungen auf den Fleck reiben. Ansonsten bleibt nur der Gang zur Reinigung.

Auf dem Teppich

Bei unempfindlichen, hellen Webteppichen kann man mit Aceton oder Nagellack­entferner ran. Flauschige Teppiche oder Teppichböden vertragen das nicht. Aber mit etwas Glück lassen sich getrocknete Reste mit einer Nagelbürste ausreiben.

Zum Weiterlesen