Schöner mit Schokolade, Milch und Honig

Schöner mit Schokolade, Milch und Honig

von -
Massage mit Schokolade
© iStock/BartekSzewczyk

Es gibt Lebensmittel, die sind nicht nur für uns, sondern auch für unsere Haut ein echter Genuss. Das Trio Schokolade, Milch und Honig zum Beispiel kann für die Schönheit kleine Wunder bewirken.

Schokolade

Sie macht nicht nur glücklich, sondern auch schön(er)! Und das Beste: Schoko-Beauty hat null-komma-null Kalorien! Vor allem trockene, rissige und reife Haut profitiert von einer aromatischen Schoko-Behandlung. Denn die darin enthaltene Kakaobutter nährt intensiv, wirkt rückfettend, zieht super-schnell ein und sorgt für wunderbar zarte Haut. Nicht zu vergessen ist der Anti-Aging-Effekt eines Schoko-Treatments, welcher auf die so genannten Polyphenole zurückzuführen ist. Das sind Antioxidantien, die zellschädigende freie Radikale abfangen und dadurch Fältchen mildern. Vor allem dunkle Sorten mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil sind echte Jung-Macher.

Unser Verwöhn-Rezept für ein duftendes Schokoladen-Bad: 6 EL echtes Kakaopulver (ohne Zucker!) mit 4 EL Vollmilch vermengen. Anschließend noch etwas Milch erhitzen, unter die Kakaomasse mengen, den Sud ins Badewasser gießen und für 15 Minuten darin abtauchen.

Honig

Er ist eines der wertvollsten und ältesten Lebensmittel der Welt – und ein echter Beauty-Star: Honig. Mit seinem hohen Gehalt an natürlichen Zuckern (bis zu 75 Prozent!) bindet er Feuchtigkeit in der Haut, seine Lipide pflegen trockene Stellen wieder geschmeidig. Darüber hinaus enthält er zahlreiche Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe und Aminosäuren, die antioxidativ wirken. Der Grund, warum das gelbe Gold auch in vielen Anti-Aging-Produkten steckt! Nicht zu vergessen ist seine antiseptische und entzündungshemmende Wirkung. Kurz gesagt: Honig kann man auf unterschiedliche Arten in der Pflege anwenden – zum Beispiel als Badezusatz, (Haar-)Maske oder Lipbalm.

Hier unser Selbermach-Rezept für eine Honig-Öl-Haarkur, die spröde Spitzen repariert:  1 TL Honig und 2 EL Olivenöl verquirlen, in die Längen und Spitzen streichen, Handtuch um den Kopf wickeln (durch die Wärme wirkt die Kur intensiver), 20 Minuten einwirken lassen und dann mit Shampoo ausspülen.

Wer zu trockener Gesichtshaut neigt, kann folgende Maske ausprobieren: 2 EL Honig mit 2 zermahlenen Mandeln sowie 1 EL Quark verrühren. Den Mix auf dem Gesicht verteilen, nach 20 Minuten mit lauwarmem Wasser abspülen.

Milch(produkte)

Joghurt, Quark, Milch, Buttermilch. All diese Leckerlis landen bei vielen von uns tagtäglich auf dem Frühstückstisch. Was die meisten nicht wissen: Milchprodukte sind bewährte Hautpflegemittel. Denn sie enthalten sämtliche Nährstoffe, die ein Körper zum Leben braucht – und die auch der Haut von außen zugute kommen. Milchfette zum Beispiel: Sie pflegen trockene Stellen samtweich. Da sie den natürlichen Lipiden sehr ähnlich sind, werden sie von der Haut besonders gut aufgenommen. Milcheiweiß wirkt dagegen hautberuhigend und hat zudem einen glättenden Effekt. Und dann wäre da noch die Milchsäure, die sich positiv auf den natürlichen Säureschutzmantel der Haut auswirkt, indem sie diesen schützt und regeneriert.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Joghurt-Mandel-Körperpeeling? Dafür einfach 3 EL Naturjoghurt mit 3 EL geriebenen Mandeln verrühren und den Körper damit unter der Dusche massieren. Abspülen – und sich über wunderbar zarte, glatte Haut freuen. Wie war das noch gleich? Die Milch macht´s!