Warum Schaumfestiger eines der besten Stylingprodukte ist

Warum Schaumfestiger eines der besten Stylingprodukte ist

von -
Schaumfestiger
©iStock/Voyagerix

Seren, Öle, Textur-Sprays – es gibt so viele Produkte auf dem Markt. Dabei ist der gute alte Schaumfestiger immer noch am vielseitigsten und einfachsten in der Handhabung.

2017 feiert der Schaumfestiger sein Revival. Und ihr könnt in eurem Badezimmerschrank Platz schaffen, denn er ist vielseitiger als viele der neuen Produkte.

Die Lesebrille braucht ihr für die Anwendung nicht mehr

Bei all den neumodischen Produkten muss man oft erst aufmerksam die Anleitung lesen, bevor man sich traut, das Zeug ins Haar zu schmieren. Beim Haarschaum ist es kinderleicht: Er lässt sich gleichmäßig im Haar verteilen. Nehmt aber nicht zu viel, nie mehr als eine Handvoll. Und dann ist es dem Schaumfestiger auch egal, ob das Haar feucht oder trocken ist. Klassischerweise wird er auf feuchtem Haar angewendet und trocken geföhnt. Auf trockenem Haar sorgt er für Griffigkeit und Glanz.

Einer für alle

Dem Schaumfestiger ist es egal, ob du dünnes, dickes, glattes oder lockiges Haar hast. Er sorgt bei jeder Struktur für luftig-lockeres Haar mit ordentlich Volumen, besonders wenn man noch mit Rundbürste und Föhn arbeitet. Und immer dran denken: Nicht zu viel nehmen, denn sonst kann er beschweren.

Schaumfestiger ist ein echter Teamplayer

Haarschaum verträgt sich mit vielen anderen Haarstyling-Produkten. Vor allem, wenn ihr ihn im nassen Haar eingearbeitet habt, spricht nichts dagegen, ihn mit Haarspray, Wachs, Gel etc. zu kombinieren. Da sind eurer Experimentierfreude keine Grenzen gesetzt. Schaut einfach mal, was eurem Haar gut tut.

Der Preis ist heiß

Und dann kommt noch dazu: Im Vergleich zu vielen anderen Produkten ist Haarschaum ein echtes Schnäppchen. Viele günstige Marken haben gute Produkte im Angebot. Und die sind auch noch sehr ergiebig.

Lest bei LISA.de auch, was ihr mit Haarspray alles machen könnt und was bei einem Bad Hair Day hilft.