Kosmetik made in Germany

Kosmetik made in Germany

von -
© iStock/robertprzybysz
© iStock/robertprzybysz

Beauty-Unternehmen sitzen nicht nur in Frankreich, England und den USA. Auch deutsche Firmen stellen innovative Schönheitsprodukte her. Wir zeigen euch die 5 beliebtesten Kosmetikmarken aus der Bundesrepublik:

Kosmetik Made in Germany © Annemarie Börlind
© Annemarie Börlind

Annemarie Börlind

Annemarie Lindner – die Erfinderin der Marke – gilt als Pionierin der Naturkosmetik. Gemeinsam mit ihrem Mann Walter Lindner und Hermann F. Börner gründete sie 1959 im Schwarzwald die Marke ANNEMARIE BÖRLIND. Alle Beauty-Produkte sind laut eigenen Angaben „made in black forest“ und bestehen aus natürlichen Inhaltsstoffen sowie aus hauseigenem Quellwasser, das in fast allen Produkten enthalten ist. Bei Annemarie Börlind stehen Wirksamkeit, Produktleistung, Verträglichkeit und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Das Unternehmen verzichtet zudem auf Tierversuche, den Einsatz von synthetischen Parfumölen und Wachsen, sowie bedenklichen Inhaltsstoffen, setzt sich für fairen Handel und soziale Projekte ein. Heute sind die Produkte in 38 Ländern erhältlich. Das Unternehmen wird in dritter Generation von Michael Lindner geführt.

Kosmetik Made in Germany–Babor
© ARTDECO

Artdeco

Vor dreißig Jahren gründete Unternehmer Helmut Baurecht die Kosmetik-Firma ARTDECO in Karlsfeld bei München. Seine Idee: hochwertige Kosmetik zu einem günstigen Preis allen Frauen zugänglich machen. Einer seiner größter Erfolge war das nachfüllbare Beauty Box System – das führte zum globalen Durchbruch. 1987 gründet er Artdeco France und 1992 Artdeco Italia. Heute steht das familiengeführte Unternehmen für hohe Qualität, Individualität und zahlreiche Spezialprodukte wie die Eyeshadow Base oder das Camouflage Make-up mit besonders hoher Denkkraft. Die deutsche Firma zählt heute zu den Top-Marken und ist weltweit in 78 Ländern zu kaufen.

Kosmetik Made in Germany–Babor
© BABOR

Babor

Die schwarze Rose ist das Firmen-Symbol von BABOR. Gegründet wurde das Kosmetik-Unternehmen von dem Chemiker Dr. Michael Babor. Kurz nach Firmengründung 1956 verkaufte er es an den Pharmazeuten Dr. Leo Vossen, der es bis heute in dritter Generation zu einem weltweit erfolgreichen Unternehmen aufbaute. Noch heute wird am Firmensitz in Aachen geforscht, so dass jedes Produkt von der Idee bis zum fertigen Tiegel „Made in Germany“ ist. Unterstützt werden sie dabei von Wissenschafts-Teams, renommierten Universitäten und führenden Wissenschaftseinrichtungen. Heute ist Barbor in über 70 Ländern weltweit bei Spitzenkosmetikerinnen, in SPAs, Luxus-Hotels, Clubs oder Ressort vertreten. Aber nicht nur zu Land, auch zu Wasser und in der Luft sind BABOR Treatments erlebbar, wie z.B. auf Kreuzfahrtschiffen oder an Bord des Emirates Airbus A380.

Kosmetik Made in Germany– Charlotte Meentzen
© Charlotte Meentzen

Charlotte Meentzen

In diesem Jahr feiert der Naturkosmetik-Hersteller Charlotte Meentzen sein 85-jähriges Jubiläum. CHARLOTTE MEENTZEN selbst gründete das Unternehmen mit dem Vorhaben, Heilkräuter im Dienste der Schönheit einzusetzen. Nach wie vor ist das Credo des Unternehmens, natürliche Pflegepräparate herzustellen und auf die Kraft der Natur zu setzen. Dabei achtet Charlotte Meentzen auf Nachhaltigkeit unter ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten. Alle Produkte sind hautverträglich, enthalten keine Parabene und sind frei von tierischen Inhaltsstoffen sowie Silikonen, PEGs oder Mineralölanteilen.

 

Kosmetik Made in Germany– La mer Cosmetics AG
© La mer Cosmetics AG

La mer

Anfang des 20. Jahrhunderts konnte der Biologe René Quinton nachweisen, dass das Meer sämtliche Spurenelemente und Mineralstoffe des menschlichen Blutplasmas enthält. Der Physiotherapeut Paul Gojny und Gründer von LA MER entwickelte 1981 ein Verfahren, mit dem er marine Wirkstoffe aus dem Meeresschlick extrahieren konnte. Seitdem gewinnt die Firma aus den Sedimenten eines Biotops vor der Norseeküste bei Cuxhaven die Grundlage seiner Pflegeserien. Diese werden dann im eigenen Laboratorium vor Ort isoliert, verarbeitet und veredelt, so wie noch weitere marine Wirkstoffe, die dann als Wirkstoff von Hautpflegeprodukten dienen.

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort

*