Haare trocknen ohne Föhn!

Haare trocknen ohne Föhn!

von -
Haare Frau Strand
Nicht nur am Strand – nasse Haare sind trendy ©iStock/Yuri

Haare trocknen mit dem Föhn – das ist bei Sommerhitze eine echte Tortur und schädlich ist es auch! Es geht auch ohne warme Extraluft. Wir sagen euch wie und zeigen gleich noch zwei Haar-Trends für die Urlaubssaison.

Das Haare trocknen per Föhn strapaziert besonders bei hoher Hitze sehr. Doch mit nassen Haaren ins Bett gehen? Oder ewig warten bis zum Date? Das muss nicht sein. Denn es gibt einen ganz einfachen Trick, um die Haare schnell und schonend trocken zu bekommen!

Statt einem Handtuch solltet ihr ein T-Shirt benutzen. Wirklich. Das ist eine prima Alternative, denn das T-Shirt saugt Wasser viel besser auf als ein Handtuch. Zudem ist es viel weicher als ein Handtuch und ihr raut eure Haare nicht noch zusätzlich auf. So könnt ihr die Föhnzeit im Sommer prima auf ein Minimum reduzieren oder es euch ganz sparen.

Sommertrend Nr. 1

Die Haare bleiben einfach nass! Immer mehr Promis werden aktuell beim Shoppen oder zu offiziellen Anlässen mit nassen Haaren gesichtet. Das sieht lässig aus und macht Urlaubslaune. Der „Out of Wet“-Look“ ist perfekt für alle, die es immer eilig haben, oder für die, die morgens lieber ein halbes Stündchen länger im Bett liegen bleiben!

Sommertrend Nr. 2

 

Noch ein bisschen angesagter ist der Sleek-Style! Als seine Erfinderin gilt Kendall Jenner. Für den roten Teppich hat sie ihre Haare am Ansatz einfach nach hinten gegelt. Das sieht cool und lässig aus – und löst die Beach Waves als Trend-Sommer-Frisur definitiv ab. Außerdem geht der Look rasend schnell: Einfach einen ordentlichen Klecks Gel mit dem groben Kamm nach hinten im langen Haar verteilen. Und schon fertig!

Wie findet ihr die Sommer-Frisuren? Wie tragt ihr eure Haare im Urlaub am liebsten? Schreibt mir!