Muss ich den Rasierer reinigen? Ja! Und diese Helfer auch

Muss ich den Rasierer reinigen? Ja! Und diese Helfer auch

von -
Rasierer reinigen
©iStock/VladimirFLoyd

Im Auftrag unserer Schönheit viele Beauty-Helfer täglich im Einsatz. Warum ihr den Rasierer reinigen solltet und so manche andere Beauty-Helfer auch.

Damit uns Haarbürste, Rasierer und die vielen anderen Schmink- und Styling-Werkzeuge noch lange schön(er) machen, sollten wir sie in Sachen Reinigung nicht vernachlässigen.

1. Kosmetiktasche

Zerbrochener Puder, ausgelaufenes Parfum – ein Beauty-Case muss einiges aushalten. Blitz-Lösung: mit Make-up-Entferner auswischen. Oder bei 30 Grad in die Waschmaschine stecken.

2. Nagelfeilen

Die Maniküre-Experten reinigt man am besten mit Tesafilm. Einfach die klebende Seite auf die Feile drücken und mit einem Ruck wieder abziehen. Das solltet ihr so oft wiederholen, bis alle Nagelreste sowie Staub restlos verschwunden sind.

3. Glätteisen

Oft bleiben Reste von Stylingprodukten (wie z.B. von Hitzeschutzsprays) an den Platten kleben. Zum Reinigen könnt ihr ein Baumwolltuch mit Glasreiniger besprühen und über die Platten streichen, so lange sie noch warm sind.

4. Make-up-Schwamm

Das Schwämmchen kommt täglich auf unsere Haut und darf deswegen jede Woche gereinigt werden. Dafür zuerst komplett nass machen, dann mehrmals über ein pH-neutrales Seifenstück reiben und unter fließendem Wasser ausdrücken. Den Vorgang wiederholen, bis sich keine Reste mehr lösen. Nur Geduld…

5. Haarbürste

Zwischen den Borsten hängen meist jede Menge Hautschüppchen und Haare. Letztere sollte man am besten nach jedem Gebrauch herausziehen. Hierbei kann ein Stilkamm helfen – er gelangt super in die Zwischenräume. Für den Großputz etwa einmal im Monat die haarfreie Bürste für rund fünf Minuten in warmes Wasser mit einem milden Shampoo legen, danach unter fließendes Wasser halten und an der Luft trocknen lassen.

6. Nassrasierer

Alle zwei Wochen sollten wir unseren Rasierer reinigen und ihn von Härchen und Hornschuppen befreien, indem wir ihn kopfüber zehn Minuten in ein Glas mit einer Wasser-Essig-Mischung stellen. Die Klingen anschließend mit einer Zahnbürste nachsäubern.

7. Pinsel
Ja, es gibt einen Extra-Reiniger für Puder- und Rougepinsel. Ihr könnt aber auch einfach ein mildes Shampoo oder Baby-Shampoo benutzen.

Noch mehr auf LISA.de

10 Dinge, die Nagellack-Entferner noch kann

Diese Beauty-Produkte könnt ihr euch sparen