Mode-Psychologie: Was die Farbe unserer Kleidung mit uns macht

Mode-Psychologie: Was die Farbe unserer Kleidung mit uns macht

von -
Mode Farben
©iStock/NinaMalyna

Warum Blau immer eine gute Wahl ist und wie ein Arzt-Kittel uns schlauer macht – spannende Erkenntnisse aus der Farben- und Mode-Psychologie.

Fühlen wir uns super, greifen wir gern zu einer Bluse in einer fröhlichen Farbe. Sind wir unmotivert und schlecht gelaunt, wird es eher ein grauer Schlabber-Look. Doch nicht nur wir beeinflussen unsere Outfitwahl. Unsere Outfitwahl kann auch uns beeinflussen! Das zeigen verschiedene Experimente.

Kleidung = Verhalten

Karl Lagerfeld sagte einmal: „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ So dramatisch ist es wohl nicht, aber ein gepflegtes Outfit hilft tatsächlich dabei, dass wir uns gut fühlen. Doch das ist noch nicht alles: Schöne Kleidung macht uns auch cleverer! Bei einem psychologischen Experiment mussten sich Studenten zu verschiedenen Themen etwas einfallen lassen. Die eine Hälfte trug legere Klamotten, die andere Kleidung für ein Vorstellungsgespräch.

Und siehe da: Die gut gekleideten Teilnehmer waren deutlich einfallsreicher. Sie kamen z.B. beim Thema Fortbewegungsmittel neben Auto und Fahrrad auf kreative Ideen wie ein Kamel. Schriftsteller Thomas Mann erahnte diesen Effekt wohl schon früher: Er soll seine Romane in Anzug und Fliege geschrieben haben. Ein deutscher und ein US-Psychologe demonstrierten eindrucksvoll, wie sehr Kleidung unser Verhalten beeinflusst: Ihre Versuchsteilnehmer sollten Konzentrationsaufgaben lösen. Die Hälfte von ihnen trug einen Arztkittel – und machte nur halb so viele Fehler wie die Probanden ohne Kittel. Die Psychologen wollten dem Effekt auf den Grund gehen und fanden in einem weiteren Experiment heraus: Wir assoziieren Arztkittel mit Sorgfalt und hoher Aufmerksamkeit und verhalten uns entsprechend.

Mode kann sich aber auch negativ auf unser Verhalten auswirken. So betrogen in einem anderen Experiment Personen, die eine vermeintlich gefälschte Designer-Sonnenbrille trugen öfter als jene, die das Original aufhatten.

Wohlfühlen= Erfolg

Laut der Bonprix-Modestudie 2016 wählen rund 70 Prozent der Frauen ihre Kleidung bewusst aus, um damit etwas zu erreichen. Doch Achtung: Am wichtigsten ist, dass wir uns darin auch wohlfühlen – nur dann haben wir eine super Ausstrahlung. Fast 80 Prozent der Frauen gaben in der Umfrage zudem an, dass ihnen bestimmte Kleidungsstücke Selbstbewusstsein verleihen, sie so für Herausforderungen wappnen. Neben einem tollen Kleid können das auch sexy Dessous sein. Darin fühlten sich Frauen im Alltag nachweislich nicht nur schön weiblich, sondern auch selbstsicherer.

Aus der Reihe zu tanzen ist übrigens auch nicht immer verkehrt: An der Harvard University hielten Studenten einen Professor mit Bart und T-Shirt für kompetenter als dessen ordentlich rasierten, Anzug tragenden Kollegen. Dieser Effekt gilt, solange man mit Absicht, nicht aus Unwissenheit, vom Dresscode abweicht. Wenn ihr also selbst von eurem Outfit überzeugt seid und das ausstrahlt, werdet ihr auch andere überzeugen.

Intelligente Farbwahl

Die Farbe unserer Kleidung hat eine starke Wirkung – auf uns selbst und auf unser Umfeld. Eine aktuelle Umfrage unter 1000 Männern und Frauen verrät noch mehr zum Thema: Mal wollen wir einen Mann beeindrucken, mal mehr Selbstbewusstsein haben – für alles gibt’s die richtige Farbe
➺ 95 % halten Pinkträger für wenig intelligent – nicht so ideal fürs Büro.
Braun ist nichts fürs erste Date. Der dunkle Ton gefällt nur 2 % der Männer.
➺ Jeden fünften Mann könnt ihr in einem lila Kleid begeistern.
➺ Toll für den Sommerflirt: Gelb ist der Favorit von 20 % der Männer.
➺ Wollt ihr selbstsicherer sein? Dann besser nicht auf Orange setzen.
➺ Grünes Licht für Grün: In dieser Farbe wirkt ihr sympathisch.
➺ In Blau wirkt ihr sympathisch und schlau – immer eine gute Wahl.
➺ Total sexy: Rot sehen Männer an Frauen mit Abstand am liebsten.
➺ Super für wichtige Anlässe: Jeder dritten Frau gibt Weiß Selbstsicherheit.

Bin ich ein Gold- oder Silber-Typ?

Ihr wollt euch in eurem Look einfach fabelhaft fühlen? Dann macht den Test:

Haltet euch nacheinander goldenes und silbernes Papier ans Gesicht. Bringt euch das silberne zum Strahlen, während das goldene euch kränklich aussehen lässt? Dann stehen euch Pastell- und Knallfarben sowie Schwarz und Weiß. Sieht euer Teint beim goldenen besser aus, schmeicheln euch Naturtöne.