Der Fleck muss weg. Aber wie?

Der Fleck muss weg. Aber wie?

von -
Fleck
Hilft Salz wirklich gegen Rotweinflecken? ©iStock/Wadders

Was haben Rotwein, Schokolade und Gänsebraten gemeinsam? Sie sind lecker, richtig. Aber: Sie hinterlassen auch gerne mal einen fiesen Fleck. Macht aber nix. So werdet ihr den Fleck wieder los!

Bratensoße

Hier heißt es schnell sein und den Fleck zunächst mit einem saugfähigen Tuch (z.B. Küchenpapier) abtupfen. Dann etwas Flüssigwaschmittel oder flüssige Gallseife direkt auf die betroffene Stelle geben. Das Mittel mit wenig Druck einreiben und etwa fünf bis zehn Minuten einwirken lassen. Anschließend wird ausgewaschen – wenn es geht heiß und in der Maschine.

Fett

Hier muss man nicht groß in die Trickkiste greifen. Ein bisschen Spülmittel oder Gallseife drauf und ab in die Waschmaschine damit (höchstmögliche Temperatur). Was auch gut hilft: Babypuder, Kartoffelmehl o.Ä. draufstreuen, das saugt das Fett auf. Danach gründlich ausbürsten bzw. absaugen.

Kaffee

Mal wieder den Coffee to go auf die Bluse geschüttet? So schnell wie möglich mit klarem Wasser auswaschen. Wenn das nicht geht, wird der Fleck später mit etwas Waschmittel eingeweicht oder mit Glycerin vorbehandelt. Dann dürfte nach dem Waschen nichts mehr zu sehen sein.

Kerzenwachs

Geduld, Geduld! Wachs geht am einfachsten weg, wenn es hart ist. Dann könnt ihr das Gröbste mit den Fingern abkratzen. Um die Reste spröde zu bekommen, einen Eispack drauflegen bzw. die Klamotten ins Tiefkühlfach legen. Nach etwa einer Viertelstunde kommt dann der Temperaturwechsel: Den Fleck mit etwas Küchenpapier abdecken und mit einem warmen (nicht zu heißen!) Bügeleisen drüber gehen, bis das Wachs komplett aufgesaugt ist. Falls nötig, Rückstände mit lauwarmem Wasser auswaschen.

Rotwein

Klassischer Hausfrauen-Tipp: Salz drauf. Das saugt den Wein tatsächlich weitgehend auf, kann aber hässliche Verfärbungen hinterlassen. Stattdessen kann man es mal mit Weißwein versuchen. Seine Säure unterstützt die Fleckentfernung. Oder man nimmt ganz einfach Wasser. Die betroffene Stelle sofort ordentlich tränken und dann abtupfen. Auf keinen Fall reiben! Den Rückständen rückt man am besten mit Essig oder Zitronensäure zu Leibe. Bei waschbaren Textilien kommt anschließend Flüssigwaschmittel auf den Fleck, danach ist Waschmaschine angesagt.

Schokolade

Schokokrümel vorsichtig mit den Fingern entfernen und den Fleck anschließend mit Gallseife oder Spülmittel behandeln. Dann so heiß wie möglich in der Maschine waschen. Bei Schokoflecken auf der Couch oder dem Teppich ist ein Waschsauger super (z.B. von Kärcher oder Thomas, ab ca. 200 €). Damit wird eine Reinigungsflüssigkeit mit Druck tief in den Teppich eingesprüht und zusammen mit dem gelösten Schmutz abgesaugt.

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort

*