Beauty-Geheimtipp Apfelessig

Beauty-Geheimtipp Apfelessig

von -
Leckeres Beautyfood! ©iStock/yuriyzhuravov
Leckeres Beautyfood! ©iStock/yuriyzhuravov

Herkömmliche Cremes und Lotions sind meist vollgepumpt mit Chemie. Dabei möchte eigentlich niemand Silikone, Parabene und Co. auf seiner Haut haben.
Oft bieten einfache Hausmittel eine wunderbare Alternative. So zum Beispiel auch Apfelessig.

Apfelessig besteht zu großen Teilen aus Enzymen und Mineralien, die in unserem Körper für wahre Wunder sorgen. Es hat einen ähnlichen ph-Wert wie unsere Haut und hilft daher, diesen zu stabilisieren. Denn ist der ph-Wert der Haut im Gleichgewicht, verbessert sich das gesamte Hautbild. Wofür man den Beauty-Geheimtipp überall anwenden kann, erklären wir hier.

©iStock/ ThamKC
Apfelessig für Haut und Haar ©iStock/ ThamKC

Als Conditioner

Für eine Apfelessig-Rinse einfach 1 TL Apfelessig mit einem Becher kalten Wasser vermischen. Nachdem das Shampoo ausgewaschen ist, kann man die nassen Haare mit der Apfelessig-Rinse ausspülen. Das glättet die Haarstuktur und verleiht einen schönen Glanz.

Gegen Hautuneinreinheiten

Wer zu fettiger Haut mit Pickeln neigt, kann von der antibakteriellen Wirkung des Apfelessigs profitieren. Dazu eine Mischung aus gleichen Teilen Essig und Wasser anrühren und ein Wattepad damit tränken. Das selbstgemachte Tonikum einfach im ganzen Gesicht verteilen.

Im Badewasser

Trockene, juckende Haut ist schrecklich unangenehm! Der Reiz kann jedoch dank ph-regulierendem Apfelessig gelindert werden. Dazu beim nächsten Bad mal eine Tasse Essig ins Wasser geben und 15 Minuten entspannen.

Nach der Rasur

Kennt ihr diese fiesen Pickelchen nach der Rasur? Auch hier kann Apfelessig helfen. Dieses Mal wird es pur auf ein Wattepad gegeben und nur auf die entsprechenden Stellen getupft.

Auf Sonnenbrand

Ein feuchter Wickel aus einer Mischung von Apfelessig und Wasser kann bei schlimmem Sonnenbrand helfen. Einfach die beiden Zutaten zu gleichen Teilen vermengen und das getränkte Handtuch auf die betroffene Stelle legen. Nachdem das Handtuch wieder abgenommen wurde, kann man die Rückstände in die Haut einmassieren.

 

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort

*