6 Dinge, die Lipbalm noch kann – außer Lippen pflegen

6 Dinge, die Lipbalm noch kann – außer Lippen pflegen

von -
Lipbalm
@iStock/petrunjela

Schutz-Schild, Blasen-Stopp, Haar-Bändiger: Wer hätte gedacht, zu was Lipbalm noch so zu gebrauchen ist!

Augenbrauen formen

Das Brauen-Gel ist leer? Nicht schlimm. Störrische Härchen lassen sich auch problemlos mit Lippenpflege in (Top-)Form bringen. Einfach mit etwas Produkt auf den Fingerspitzen darüberstreichen, fertig. Pluspunkt: Die Augenbrauen erhalten dadurch einen hübschen Glanz.

Highlights setzen

Ein müder, fahler Teint ist im Winter keine Seltenheit. Auch hier schafft Lipbalm Abhilfe, kann man ihn doch prima als Highlighter einsetzen! Auf die Wangen getupft und zu den Schläfen hin verblendet, fängt die Haut sofort an (natürlich) zu strahlen.

Blasen vorbeugen

Anti-Blasensticks (z. B. von Scholl) sind super, um Druckstellen in Pumps vorzu­beugen – gerade beim ersten Tragen. Wer kein Spezialprodukt zur Hand hat, greift zum Lipbalm. Auch er legt sich als Schutzfilm zwischen Haut und Schuh und verhindert so Reibung.

Nagelhaut pflegen

Rissige, trockene Nagelhaut sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch richtig schmerzen.
Die Lösung: Täglich immer mal wieder ein wenig Lipbalm einmassieren. Seine Nährstoffe tun auch der Nagelhaut gut und pflegen sie geschmeidig.

Frizz bändigen

Wer mit kurzen, abstehenden Härchen oder Frizz zu kämpfen hat, gibt etwas Lipbalm darüber. Und schon schmiegen sich die Aus­reißer wieder glatt an den Kopf! Tipp: Auch spröde Spitzen lassen sich auf diese Weise optisch versiegeln.

Lidschatten fixieren

Damit sich die Farbe nicht in Fältchen absetzt, brauchen Sie nicht zwingend einen Lidschatten-Primer. Lipbalm hat denselben fixierenden Effekt, wenn man ihn dünn vor der Farbe auftupft. Ach ja: Glossige Lider sind gerade Trend. Man kann also auch nur die Lippenpflege auftragen.

Noch mehr vielseitige Beautyhelfer: