Gab es früher an Weihnachten mehr Schnee?

Gab es früher an Weihnachten mehr Schnee?

von -
Weihnachten Schnee
©iStock/Muenz

In unserer Erinnerung verbinden wir Weihnachten und die Adventszeit mit weißen Flocken und Schneemann-Bauen. Aber stimmt es wirklich, dass es früher mehr Schnee gab?

Weihnachten und Schnee – das gehört für viele von uns irgendwie zusammen. Und wir wundern uns, wenn wir bei 15 Grad Glühwein trinken, wo denn dieses Jahr nun der Winter bleibt… Doch wir müssen euch leider enttäuschen: Weiße Weihnachten gab es früher auch nicht mehr als heute. So sagt Meteorologe Matthias Habel: „Eine weihnachtliche Winterlandschaft in Deutschland ist mit einer Wahrscheinlichkeit von unter 20 Prozent eher die Ausnahme und kommt nur alle fünf Jahre vor.“ Eine Auswertung aller Stationen des Deutschen Wetterdienstes der vergangenen 50 Jahre zeigt: Nur auf der Zugspitze kann man jedes Jahr zum Fest der Liebe durch den Schnee stapfen. In Helgoland dagegen, kommt das nur alle 50 Jahre einmal vor. Die Chancen stehen im Süden und Osten besser als im Westen und Norden – das liegt an der Entfernung zum Atlantik. So weit, so gut.

Nostalgische Erinnerungen

Auch wenn früher nicht mehr Schnee lag und laut Experten eine Abnahme der Menge ebenso wenig statistisch nachweisbar ist: Woher kommt dann dieses Gefühl, diese wunderbare Erinnerung, dass in der Vergangenheit – vor allem in der Kindheit – Weihnachten immer Schnee lag? Das liegt laut psychologischen Untersuchungen daran, dass im Alter eher die ganz besonderen Erinnerungen im Gedächtnis hängen bleiben. Die schlechten vergessen wir schneller. Dazu kommt, dass wir durch Filme und Werbung, in denen an Weihnachten der Kunstschnee rieselt, „eingeredet“ bekommen, dass es eben weiße Weihnachten geben muss.

Eine Zeit, in der wirklich mehr Schnee lag, an die weder wir noch unsere Großeltern Erinnerungen haben können: das 17. und 18. Jahrhundert. Aufgrund von Gemälden aus der zeit geht man davon aus, dass es schneereichere Winter und Weihnachten gab. Für uns stehen die Prognosen für weiße Weihnachten aufgrund der Klimaerwärmung eher schlecht. Die Winter werden milder. Und wahrscheinlich stürmischer…

Aber wir geben die Hoffnung trotzdem nicht auf. Vielleicht passiert es ja dieses Jahr… Und so lange hören wir Bing Crosby: „I’m Dreaming Of A White Christmas“.

Mehr auf LISA.de

Lesergeschichte: Ein unvergessliches Weihnachtsfest

10 Tipps gegen den Winterblues