Was uns wirklich glücklich macht

Was uns wirklich glücklich macht

von -
glücklich
©iStock/AleksandarNakic

Habt ihr in letzter Zeit mal darüber nachgedacht, was euch glücklich macht? Wir haben verschiedene große Studien und Umfragen durchforstet, in denen die Deutschen verraten haben, was ihr Herz aufgehen lässt und in welchen Situationen es ihnen am besten geht. Was dabei herauskam, hat uns ganz schön überrascht!

Macht Geld glücklich?

Offenbar nicht! Denn in einer Forsa-Umfrage Anfang 2018, in der 5000 Deutsche über 45 Jahren befragt wurden, landete Geld relativ abgeschlagen auf Platz zehn des Glücks-Rankings – viel wichtiger sind den Menschen Gesundheit, Partnerschaft und Familie (Plätze eins bis drei).

Doch es sind auch die ganz einfachen Dinge des Lebens, die uns auf Wolke sieben schweben lassen: In einer anderen Umfrage (30- bis 50-jährige Deutsche) gaben 93 Prozent an, dass sie es ganz besonders glücklich macht, Zeit mit ihren Liebsten zu verbringen. Und für 85 Prozent reicht es, ein fröhliches Kinderlachen zu hören. Weitere Studienergebnisse: Eine Gehaltserhöhung ziehen deutsche Arbeitnehmer (zwischen 35 und 55 Jahren) knapp dem Lob des Chefs vor (91 zu 83 Prozent) – aber der größte Glücksgarant ist für diese Gruppe mit 96 Prozent ein sicherer Arbeitsplatz.

Einmal Abenteuer, bitte!

Zumindest wünscht sich das die Mehrheit der 30- bis 45-Jährigen. Und wie und wo geht das am besten? Klar – im Urlaub. 73 Prozent bezeichnen das Reisen als ihre persönliche Quelle des Glücks und wünschen sich, unterwegs Abenteuer zu erleben. Etwa jeder Vierte (27 Prozent) träumt sogar nachts vom Urlaub. Und von wegen sonnenbaden am Pool: 40 Prozent wollen unbedingt mal die Polarlichter sehen, jeder Dritte träumt vom Grand Canyon (USA) und immerhin 22 Prozent hoffen auf Begegnungen mit Giraffen, Elefanten und Co auf einer Safari in Afrika.

Liebe und Partnerschaft landen in dieser Gruppe ganz knapp auf dem zweiten Platz (71 Prozent), das Zusammensein mit Freunden (70 Prozent) auf Platz drei. Die schnöde Lust, also der Sex, belegt im Glücks-Ranking der 30- bis 45-Jährigen mit 56 Prozent nur den siebten Platz – allerdings noch vor einer Situation, in der es im Beruf gut läuft (51 Prozent).

Happy mit Kindern

Jedenfalls sehen das 75 Prozent der 20- bis 40-Jährigen so, die Ende 2017 vom renommierten Allensbach-Institut befragt wurden. Und auch für 62 Prozent der Ü45-Gruppe steht felsenfest: Der Nachwuchs gibt dem eigenen Leben erst einen Sinn. Besonders interessant: Auch 56 Prozent der kinderlosen Singles sind dieser Meinung!

Helfen tut gut!

Zwischen 2014 und 2018 engagierten sich 15 Mio. Deutsche ehrenamtlich – und opferten im Durchschnitt pro Woche fünf Stunden ihrer Freizeit, um in Sportvereinen, Bürgerinitiativen oder sozialen Organisationen aktiv zu sein. 85 Prozent von ihnen sagen: Helfen macht sie glücklich! 25 Prozent der Ehrenamtlichen arbeiten mit Kindern, 20 Prozent mit älteren oder behinderten Menschen. Generell ist es 58 Prozent der Frauen und 49 Prozent der Männer wichtig, anderen beizustehen, wenn diese in Not sind. Noch hilfsbereiter sind die 16- bis 25-Jährigen: 65 Prozent von ihnen finden es schön, für andere da zu sein. Eine Nachricht, die glücklich macht!