Warum eine gute Beziehung Geheimnisse braucht

Warum eine gute Beziehung Geheimnisse braucht

von -
Kleine Geheimnisse ©iStock/BraunS
Nicht nur kleine Überraschungen halten die Liebe frisch – sondern auch kleine Geheimnisse ©iStock/BraunS

„Wir haben keine Geheimnisse voreinander“ – wenn vermeintliche Super-Pärchen mit so einem Satz um die Ecke kommen, ist LISA-Redakteurin Alexandra Franz sofort misstrauisch. Warum man in einer Beziehung nicht alles vom Partner wissen muss …

Sämtliche Geschichten der Exfreundinnen inklusive Details aus dem Sexleben? Sein liebster Porno? Was er tut, wenn ich nicht da bin? Es gibt Dinge, die möchte ich lieber nicht von meinem Partner wissen!

„Das behalte ich lieber für mich!“

Denn: Ob süß oder dunkel, bewusst oder unbewusst: Wir alle haben doch unsere Geheimnisse, von denen wir sagen: „Die behalte ich lieber für mich!“ Das kann eine heimliche Romanze sein oder ein peinliches Erlebnis – einfach Gedanken und Erfahrungen, die wir weder unserem Partner noch der Familie oder guten Freunden anvertrauen wollen. Und das ist auch gut so. Geheimnisse sind nämlich nicht grundsätzlich schädlich oder unmoralisch, wie manche meinen, sondern können im Gegenteil sogar sehr hilfreich sein: Weil sie uns helfen, dass die Beziehung spannend bleibt. Und weil sie dafür sorgen, dass wir klare Grenzen ziehen. Denn was ist schlimmer als ein Pärchen, bei dem es nur noch ein „Wir“ gibt? Ich finde, man sollte in einer Beziehung nicht plötzlich zu einer Person mutieren – das geht selten gut … Beide sollten erwachsene Menschen bleiben, die das Recht auf intime Gedanken haben!

Was man dem Partner unbedingt sagen muss

Klar: Auch Offenheit und Vertrauen sind enorm wichtig für die Liebe. So gibt es natürlich Geheimnisse, die eine Beziehung zerstören können. Ich denke, was immer den Partner direkt betrifft, darf man nicht verschweigen. Sei es eine (ansteckende) Krankheit (neuestes Beispiel: Charlie Sheen), ein finanzielles Problem, das das gemeinsame Leben tangiert, oder das Wissen, dass man keine Kinder kriegen kann, obwohl der Partner sich welche wünscht. Mit dem Verschweigen solcher Tatsachen riskiert man, die gemeinsame Beziehung zu zerstören.