Kein Stress: 6 Tipps für eine entspannte Adventszeit

Kein Stress: 6 Tipps für eine entspannte Adventszeit

von -
Adventszeit
©iStock/igorr1

Die Adventszeit ist doch eigentlich die schönste Zeit 
des Jahres. Wenn es nur nicht so viel zu tun gäbe. Mit unseren Tipps könnt ihr die vollgepackten Tage etwas entschlacken.

Adventszeit – das ist Vorfreude auf Weihnachten, festlich geschmückte Innenstädte und Wohnungen. Und da wird es schon für viele von uns anstrengend: Alles muss dekoriert werden, die Geschenke gekauft und das Weihnachtsessen vorbereitet. Da kommt schnell mal Stress auf. Unsere Tipps helfen euch, den Stress klein und die Freude groß zu halten.

1. Mehr kochen

Wenn ihr in der Adventszeit kocht, verdoppelt ihr das Rezept und friert einen Teil ein. Den gibt es dann, wenn ein Tag mal wieder besonders vollgepackt und stressig ist.

Adventszeit
©PR

2. Oh (kein) Tannenbaum

Muss es immer die klassische Tanne sein? Denkt doch mal über Alternativen wie diesen Holzbaum nach: Eure Lieblingskugeln passen garantiert ran, dafür muss man ihn nicht gießen und Nadeln gibt es auch keine. Und so ein puristisches Teil ist auch noch super modern!

3. Die 30-Minuten-Regel

Nehmt keine Hausarbeiten in Angriff, die länger als eine halbe Stunde dauern. Die Fenster können auch noch im Januar geputzt werden. Jetzt geht’s drum, die Wohnung halbwegs vorzeigbar zu halten.

4. Take it easy

Eine Impfung gegen Stress? Das wäre wirklich mal eine gute Idee! Die beste Medizin aber ist: Lächeln! Zieht die Mundwinkel hoch, auch wenn euch nicht danach ist. Am besten gleich morgens beim ersten Blick in den Spiegel. Euer Körper lässt sich so austricksen und produziert trotzdem Glückshormone.

5. Einpacken (lassen)

Viele Läden bieten einen Einpack- Service an. Nutzt den aus! Wenn ihr warten müsst, könnt ihr in der Zwischenzeit in die Parfüm-Abteilung gehen und an Zitrusdüften schnuppern. Studien beweisen, dass das sofort Glückshormone freisetzt.

6. Klebe-Trick

Lichterketten an Tür- oder Fensterrahmen anzubringen ist eine Fummelei. Nehmt dafür einfach die Heißklebepistole. Geht fix, hält super und lässt sich rückstandslos entfernen, wenn man den Kleber leicht anföhnt.

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort


*