Das große LISA-Streit Horoskop

Das große LISA-Streit Horoskop

von -
Streit-Horoskop
©iStock/Ridofranz

Der Stier schmollt, der Skorpion tobt: Wie impulsiv wir mit Konflikten umgehen, verrät unser großes Streit-Horoskop – plus Tipps zur perfekten Versöhnung

Die Spülmaschine ist nicht ausgeräumt, die beste Freundin vergisst einfach die Verabredung – oder der
Partner hört (mal wieder!) nicht richtig zu. Es gibt viele Gründe, warum es zum Streit kommen kann. Die einen reagieren mit Wutausbrüchen und gehen in den Angriffsmodus – die anderen ziehen sich in ihr Schneckenhaus zurück. Wie man mit Konflikten umgeht, wird durch die Sternzeichen beeinflusst. Zu wissen, wie man selbst tickt und wie der andere, kann nicht nur beim Streiten, sondern vor allem auch bei der Versöhnung helfen. Hier kommt unser großes Streit-Horoskop:

Sternzeichen Widder, ©Fotolia
©Fotolia

Widder (21. März – 20. April)

Der Widder ist eine Bombe und kann in Sekundenschnelle in die Luft gehen. Beim Streiten wird er laut und knallt schon mal die Türen. Das Schöne: So schnell wie die Wut hochkocht, kühlt sie auch wieder ab. Vergeben und vergessen ist sein Motto. Deswegen sollte man den Widder sich einfach austoben lassen und den Vorfall nicht wieder aufwärmen. Mit nachtragenden Menschen kann er nämlich nichts anfangen.

 

Sternzeichen Stier, ©Fotolia
©Fotolia

Stier (21. April – 20. Mai)

In der Ruhe liegt die Kraft: Es muss schon einiges passieren, bis der Stier sich wirklich aufregt. Kleine Diskussionen lassen ihn kalt und er gibt wenig Kontra. Doch bricht angestaute Wut aus ihm heraus, kann es richtig krachen. Das Wichtigste beim Streit mit dem sturen Sternzeichen ist, es nicht zu drängen:
Lasst ihm erst mal Zeit zum Schmollen. Danach sollte eine Wiedergutmachung erfolgen, denn mit einer einfachen Entschuldigung ist es meist nicht getan.

Sternzeichen Zwillinge, ©Fotolia
©Fotolia

Zwillinge (21. Mai – 21. Juni)

Dieses Sternzeichen diskutiert gerne. Wenn den Zwilling etwas stört, sagt er es offen und direkt. Auch wenn er seinen Standpunkt vehement vertritt, wird er dabei nicht laut. Durch seine oft sehr treffenden Argumente ist es schwierig, eine Diskussion mit ihm zu gewinnen. Ist ein Streit eskaliert? Dann geht auf den Zwilling zu und argumentiert Sie sachlich. Nur so kann er euch verstehen und eine Lösung finden.

Sternzeichen Krebs, ©Fotolia
©Fotolia

Krebs (22. Juni – 22. Juli)

Der Krebs gilt als launisch, da er sehr sensibel ist und bei Kritik empfindlich
reagiert. Streit ist für das konfliktscheue Sternzeichen ein Graus. Merkt es, dass sich Ärger anbahnt, zieht es sich sofort zurück. Deswegen fällt es ihm auch schwer, seine eigenen Interessen zu vertreten. Während und nach einem Streit solltet ihr den Krebs möglichst mit Samthandschuhen anfassen. Bleibt ruhig und besonnen, denn sonst
verliert ihr schnell sein Vertrauen.

Sternzeichen Loewe, ©Fotolia
©Fotolia

Löwe (23. Juli – 23. August)

Der König des Streitens? Fast! Denn zumindest ist der Löwe bei Diskussionen so stolz wie ein Royal. Häufig tritt dieses Sternzeichen jedoch so selbstbewusst für seine Interessen ein, dass es gar nicht streiten muss. Kommt es doch mal dazu, kann es ein richtiger Schreihals sein. Aber auf den Sturm folgt die Ruhe – nachtragend ist das Sternzeichen nämlich nicht. Ein paar Komplimente lassen den Löwen wieder schnurren wie ein Kätzchen.

Sternzeichen Jungfrau, ©Fotolia
©Fotolia

Jungfrau (24. August – 23. September)

Achtung: Hier streiten Sie mit einem Strategen! Zank und fliegende Teller sind nicht das Gebiet der Jungfrau. Stattdessen zaubert sie starke Argumente aus dem Ärmel. Sie redet nicht lange um den heißen Brei herum, sondern kommt schnell auf den Punkt. Endet ein Krach böse, erwartet das Sternzeichen eine
aufrichtige Entschuldigung. Nur so kann Gras über den Ärger wachsen.

Sternzeichen Waage, ©Fotolia
©Fotolia

Waage (24. September – 23. Oktober)

Man kann es sich fast denken: Die Waage ist ein Freund von Harmonie. Ärgert sie etwas, behält sie es meist für sich – auch schon mal zu  ihrem Nachteil. Hat sie gelernt, für ihre Interessen einzustehen, lässt die Waage gerne ihren Charme spielen. Wenn es so richtig gekracht hat, ist eine schnelle Versöhnung das A und O, denn eine verspätete Entschuldigung ist für die Waage so gut wie gar keine Entschuldigung.

Sternzeichen Skorpion, Sternzeichen Skorpion
©Fotolia

Skorpion (24. Oktober – 22. November)

Mit einem Skorpion zu streiten, ist kein Kinderspiel. Das Sternzeichen nimmt sich alles zu Herzen und kämpft mit Leidenschaft, wenn jemand seine Gefühle verletzt. Hinzu kommt, dass es ihm äußerst schwerfällt zu verzeihen. Macht euch klar: Der Skorpion ist eigentlich nur unsicher. Gerade nach einem Streit braucht er besonders viel Liebe. Eine Umarmung und gutes Zureden
wirken wahre Wunder bei ihm.

Sternzeichen Schuetze, © Fotolia
© Fotolia

Schütze (23. November – 21. Dezember)

Sich mit einem Schützen anzulegen, ist gar nicht so einfach. Das Sternzeichen ist so tolerant und großzügig, dass es kaum streitet. Es redet sich eine unangenehme
Situation eher schön, statt sich aufzuregen. Der sehr auf Harmonie bedachte Schütze geht Konflikten grundsätzlich aus dem Weg; doch kommt es
zur Konfrontation, sollte man viel Verständnis für ihn zeigen und ihn auf keinen Fall harsch angehen.

Sternzeichen Steinbock, © Fotolia
© Fotolia

Steinbock (22. Dezember – 20. Januar)

Der Steinbock ist besonders diszipliniert und besteht auf seine Prinzipien. Alles ist gut, solange niemand gegen diese verstößt, denn dann gibt es von diesem Sternzeichen Kritik. Wichtig: Auf keinen Fall mit Aggression und Gebrüll auf den Steinbock reagieren, denn das mag er gar nicht. Für ihn gibt es keinen Grund, laut zu werden. Verzichtet bei Streitigkeiten und Entschuldigungen auf Gefühlsausbrüche.

Sternzeichen Wassermann, © Fotolia
© Fotolia

Wassermann (21. Januar – 19. Februar)

Er ist tolerant, braucht aber seinen Freiraum: der Wassermann. Wer ihm den nicht gönnt, beschwört einen Streit herauf. Dabei ist das Sternzeichen besonders wortgewandt und weiß zu argumentieren. Tränen lassen es kalt, weswegen es als unsensibel gilt. Will man sich mit ihm gut stellen, ist Kompromiss das Zauberwort, denn durch seinen starken Eigensinn sind von ihm keine großen Zugeständnisse zu erwarten.

Fische, ©fotolia
@fotolia

Fische (20. Februar – 20. März)

Hier fließt schnell mal die ein oder andere Träne, denn der Fisch hat nah am Wasser gebaut. Streitereien vermeidet das Sternzeichen und zieht sich in  Konfliktsituationen zurück. Bei der Versöhnung macht hier der Ton die
Musik: Wer ruhig und besonnen mit ihm spricht, dem hört der Fisch auch zu und für den hat er Verständnis. Egoismus stößt bei ihm hingegen auf Granit.

Noch mehr Sternzeichen-Themen auf LISA.de:

Passt euer Frühstück zu eurem Sternzeichen?

Der passende Nagellack für dein Sternzeichen

Dein persönliches Fitness-Horoskop

Das wünschen sich die Sternzeichen im Bett