Neues Sexspielzeug: Per App zum Orgasmus

Neues Sexspielzeug: Per App zum Orgasmus

von -
Sexspielzeug
©iStock/mapodile

Es gibt immer mehr Sexspielzeug, das sich per Handy – wie mit einer Fernbedienung –steuern lässt. Dadurch bieten sich neue, ungeahnte Möglichkeiten für das Liebesspiel.

Ein Vibrator, der im Takt der Musik auf dem Handy vibriert? Toys, die das Liebesspiel über eine weite Entfernung möglich machen? Geht das? Aber ja doch! Das ist mittlerweile das Motto vieler Hersteller von Sexspielzeug. Um auch jüngere Kundinnen von ihren Produkten zu überzeugen, setzen sie immer häufiger auf digitale Spielereien, die das Liebesleben noch interessanter machen. Mit Erfolg: „Toysmit App-Funktion sind zumindest unter den jüngeren Singles und Paaren da draußen ein absoluter Trend!“, erklärt Tuba Frank, Toy-Expertin des Online-Sexshops Amorelie. Viele Spielzeuge hat sie selbst ausprobiert.

Tubas Urteil: „Richtig aufregend finde ich die App-Funktion für unterwegs – das Toy kann über die App zum Beispiel bei einem Restaurantbesuch, im Kino, im Club, im Auto, im Büro gestartet werden. Auch für eine Fernbeziehung ist das natürlich klasse“, erklärt Tuba.

Wir von LISA fragten: „Hört man das nicht?“ – „Sehr guter Einwand!“, sagt Tuba. „Die Vibrations- beziehungsweise die Motorengeräusche werden um einiges gedämpft, sobald das Toy eingeführt ist. Daher sollten andere in der Regel nichts mitbekommen. Allerdings kommt es auch auf die Qualität des Modells an. Viele Anbieter stellen inzwischen Sextoys her, die enorm leise sind, weil gerade wir Frauen die Geräusche oft nicht so mögen. Doch der Reiz des Verbotenen und der Nervenkitzel, ob das Spiel mit dem Partner im Alltag unbemerkt bleibt, sind für viele auch ein zusätzlicher Anheizer …“

Na dann: Ab(pp) zum Orgasmus:

Sexspielzeug
©PR

Sexspielzeug für die Fernbeziehung

Fantasie spielt beim Sex für Frauen eine wichtige Rolle – dem wird dieser Vibrator gerecht. Er verbindet sich mit dem Handy, auf dem über die App eine heiße Geschichte erzählt wird. Heißt es z.B.: „Deine Haut ist so weich“, vibriert er sanft. Auch für die Fernbeziehung eignet das Sexspielzeug sich, denn der Partner kann den „Vibease“ über das Internet per „Intimate App“ steuern, solange er online ist. „Vibease“, 119 €, z. B. über matildas.com (für Android)

Sexspielzeug
©PR

Im Takt der Musik …

In der App zu diesem Toy ist bereits Musik installiert. Man kann aber auch eigene Songs speichern. Der Kick: Die Vibration folgt dem Rhythmus! Auch auf Geräusche von außen – z.B. in einer Disco – reagiert das Sexspielzeug. „Und es gibt noch den ‚Kegel Training Assistant‘“, sagt Tuba. „Das ist eine Art Personal Trainer für ein effektives Beckenbodentraining. Der sagt, wann und wie lange man anspannen und wieder locker lassen muss.“ „Smart Mini Vibe“ von Magic Motion, 64,90 €, z. B. über amorelie.de (App nur für iOS)

Sexspielzeug
©PR

Fescher Vogel

Der „Flamingo“ sorgt für sanfte bis starke Vibrationen an G-Punkt, Schamlippen und Klitoris – auch an der Bar oder auf der Tanzfläche, denn auch er kann über eine App gesteuert werden. Der Kontakt zwischen Handy und Vibrator wird z. B. über Bluetooth hergestellt. Somit kann das Toy während des Ausgehens getragen werden und der Partner es via Handy bei einer Entfernung von bis zu zehn Metern bedienen. „Flamingo“ von Magic Motion, 74,90 €, z. B. über amorelie.de (App für iOS und Android)

Sexspielzeug
©PR

Heißes Höschen

Der „blueMotion“ ist ein App-gesteuerter Auflegevibrator, der auf Musik reagiert und via Handy von überall bedient werden kann. Das Beste: Der passende Slip wird ebenfalls gleich mitgeliefert! „blueMotion“ von OhMiBod, 109 €, z. B. über matildas.com (App für iOS und Android)

Sexspielzeug
©PR

Verkaufsschlager

Der untere Arm dieses Paarvibrators wird vaginal eingeführt, der obere liegt klitoral auf. Beim Geschlechtsverkehr spürt auch der Partner die Vibration. Außerdem bekommt man eine Fernbedienung dazu. Bei amorelie.de ist das Toy ein Bestseller. Tuba erklärt: „Wenn Sie z.B. schon zu Hause sind, können Sie den ‚We-Vibe‘ anlegen und Ihr Partner kann auf dem Heimweg die App schon mal anschmeißen.“ „We-Vibe 4 Plus“, 129 €, z. B. über amorelie.de (App für iOS und Android)

Sexspielzeug
©PR

Bedienung per „Stift“

„Nuo“ ist ein vibrierendes Analtoy, das mit seinen zwei Motoren von innen und außen zugleich stimuliert. Es kann ebenfalls per App bedient werden. Der Clou: Mitgeliefert wird eine diskrete Fernbedienung in Form eines Füllhalters – die Reichweite beträgt bis zu 15 Meter. „Nuo“ von Je Joue, 139 €, z.B. über amorelie. de (App für iOS)

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort

*