17 Situationen, in denen eine Entschuldigung überflüssig ist

17 Situationen, in denen eine Entschuldigung überflüssig ist

von -
Entschuldigung
©iStock/SanneBerg

Typisch Frau: Wir tendieren dazu, ständig um Entschuldigung zu bitten – und damit tun wir uns keinen Gefallen – vor allem in diesen 17 Fällen nicht…

1. Komplimente

„Hübsch siehst du heute aus!“ Anstatt einfach „Danke“ zu sagen und das Kompliment anzunehmen, reagieren Frauen häufig mit Abwehr: „Ach, das Kleid ist schon alt.“ Mach dich mit der Entschuldigung nicht selbst klein. Freuen ist erlaubt und auch den Komplimentgeber machst du mit einem Dankeschön glücklicher als mit der Abwertung.

2. Abnehmen

Du möchtest ein paar Kilos verlieren? Kein Problem, wenn es nicht dieses „Das hast du doch gar nicht nötig“ von Freunden gäbe. Du musst dich nicht dafür rechtfertigen, dich wohl in deiner Haut fühlen zu wollen.

3. Gesunder Egoismus

„Du denkst immer nur an dich“, ist ein beliebter Vorwurf. Manchmal muss das aber auch sein, und Frauen tun es ohnehin viel zu selten. Es ist okay, mal den Mann die Kinder hüten zu lassen, um mit der Freundin einen Kaffee trinken zu gehen.

4. Gastgeberqualitäten

Man lädt zum Essen ein und will einen schönen Abend verbringen. Doch dann sagst du als Gastgeberin: „Entschuldigt, das Essen ist mit nicht gelungen.“ Unnötig! Lieber einfach einen „Guten Appetit!“ wünschen.

5. Keine Make-up

Es gibt kein Gesetz, dass man immer perfekt aussehen muss. „Tut mir leid, ich hatte keine Zeit für Make-up“ – das braucht es nicht. nur weil der oder die andere dich scheinbar von oben bis unten mustert.

6. Viel essen

Nachschlag und Dessert, bitte! Bevor jemand denkt, man sei verfressen, schickt man ein „Ich habe heute noch nichts gegessen“ voraus. Dabei darf doch jeder so viel essen, wie er will.

7. Keine Kinder wollen

Es gibt nun einmal Frauen, die sich keinen Nachwuchs wünschen. „Du willst echt keine Kinder?“ Und wenn schon! Nur weil es biologisch möglich ist, muss man es ja nicht machen. Familienplanung ist etwas sehr Persönliches, und niemand sollte sich dafür rechtfertigen müssen.

8. Dem Partner hinterherziehen

Für Gefühle gibt es keine Garantie. Deswegen ist es ein großer Schritt, dem Partner zu folgen. Aber manchmal muss man der Liebe eine Chance geben – ohne Wenn, Aber und Entschuldigung.

9. Single sein

„Jeder Topf findet einen Deckel.“ Diese Phrase soll Mut zusprechen. Aber schon mal auf die Idee gekommen, dass man gerne Single ist? Vielleicht ist man ja lieber eine Tasse statt ein Topf.

10. Gesund essen

Man fühlt sich gesund und fit, doch dann kommt vom Tischnachbarn: „Du gönnst dir ja gar nichts.“ Dabei gönnt man sich ein tolles Körpergefühl! Niemand sollte für einen gesunden Lebensstil eine Entschuldigung vorbringen müssen. Jeder kann seinen Körper schließlich ernähren, wie er möchte. Du möchtest nicht kochen, aber trotzdem gesund essen? Auf lisa.de verraten wir euch, wie Fertiggerichte nahrhafter werden.

11. Schlecht drauf sein

Zug verpasst, Schlüssel vergessen und dann ist auch noch der Blusenknopf abgesprungen… Es gibt viele Gründe für schlechte Laune. Immer gut drauf zu sein, ist anstrengend – und keinesfalls ein Muss! Guck ohne schlechtes Gewissen grimmig.

12. Jung heiraten

Warum sollte man warten, wenn man sich sicher ist? Früher war es ganz normal, jung zu heiraten. „Ihr habt doch noch so viel Zeit“ – na und?

13. Sich chic machen im Alltag

„Wow, wo willst du denn heute noch hin – was Großes vor?“ Nein, ist aber auch nicht nötig. Man braucht keinen besonderen Grund, um sich herauszuputzen. Dass man sich chic zurechtgemacht großartig fühlt, reicht als Begründung. Es gibt keine bessere.

14. Wenig essen

„Wie? Mehr isst du nicht?“ Manche Personen essen generell nicht so viel, haben gerade keinen Appetit oder machen eine Diät. Es gibt Hunderte von Gründen, warum man gerade nicht so zuschlägt. Wenn es einem gesundheitlich gut geht, muss man sich für den knapp gefüllten Teller nicht entschuldigen.

15. Wechselnde Partner

Vorwurfsvolle Blicke und die Frage: „Du hast schon wieder einen Neuen?“ Na und? Frauen können sich, wenn sie möchten, genauso austoben wie Männer. One-Night-Stands inklusive.

16. Nicht heiraten wollen

Auf den Familienfeiern schielen alle auf den Ringfinger, doch da ist nichts. Und da soll auch nie ein Ring prangen? Super! Keine Schuldgefühle, nur weil die Eltern sich um die Hochzeit ihres Kindes betrogen fühlen.

17. Ungesund essen

In der Kindheit hörte man immer: „Du musst dein Gemüse essen!“ Richtig, aber mittlerweile bist du erwachsen. Und auch wenn aus dem Muss ein Soll geworden ist, bist du nun für dich selbst verantwortlich. Hast du mal keine Lust auf Grünzeug, ist das doch völlig in Ordnung.

Zum Weiterlesen:

Enttarnt: Was Männer sagen – und was sie wirklich meinen.