Ein Schlag auf den Kopf mit einer Bierflasche …

Ein Schlag auf den Kopf mit einer Bierflasche …

von -
Fabian Pozywio
Fabian Pozywio vor und nach dem heimtückischen Angriff © Privat

… und nichts ist mehr, wie es war. Doch Fabian Pozywio (21) kämpft sich langsam zurück ins Leben. Die Geschichte eines bewundernswerten, jungen Mannes.

Wenn ein Unfall oder heimtückischer Angriff innerhalb von Sekunden aus einem Gesunden einen Schwerkranken macht, ist das nicht nur für den Betroffenen, sondern auch für seine ganze Familie schwer zu verkraften. Als der damals 20-Jährige Fabian Pozywio am 8. August 2015 die Haustür hinter sich schließt, um auf ein Musikfestival in Dirmstein zu gehen, ahnt er nicht, dass er sein Zuhause für die nächsten vier Monate nicht mehr betreten wird. Und erst nach fast elf Monaten wieder in seinem eigenen Bett schlafen wird …

Fabian Pozywio
Vor dem Angriff spielte Fabian leidenschaftlich im Handballverein HSG Eckbachtal und ging dreimal die Woche ins Fitnessstudio © Privat
Fabian Pozywio
Drei Monate nach der OP: Sein Hirn war so stark angeschwollen, dass die linke Schädeldecke entfernt und tiefgefroren werden musste © Privat
Nach fast elf Monaten im Krankenhaus wird Fabian im Juni 2016 entlassen. Seither geht er zur Tages-Reha, um wieder richtig fit zu werden © Privat
Lest Fabians komplette Geschichte in LISA-Nr. 10, die es ab dem 22. Februar 2017 am Kiosk gibt!

Hier im Video könnt ihr jetzt schon einen ersten Eindruck von Fabian Pozywio und seiner Familie gewinnen.