Genial: Diese Pflanze vertreibt Spinnen aus eurer Wohnung

Genial: Diese Pflanze vertreibt Spinnen aus eurer Wohnung

von -
Spinnen
©iStock/RobertBreitpaul

Erfasst euch das kalte Grausen, wenn ihr Spinnen in der Wohnung entdeckt? Wir haben die Lösung, denn es gibt eine Pflanze, die die fiesen Tierchen vertreibt.

Wusstet ihr, dass in einem normalen Haushalt im Schnitt 300 Spinnen leben? Ihr könnt endlich aufatmen, denn mit diesem einfachen wie überaus hübschen Trick heißt es bye-bye Krabbel-Getier – ganz ohne chemische Hilfsmittel. Stellt einfach einen kleinen Lavendel-Busch aufs Fensterbrett!

Lavendel Spinnen
iStock/grafvision

Lavendel verströmt einen Duft, den Spinnen überhaupt nicht mögen. Genauso gut wie frischer Lavendel funktioniert auch getrockneter Lavendel oder einfach Lavendel-Öl. Praktischer Nebeneffekt: Lavendel hält euch auch Motten von Leib, sieht dekorativ aus und riecht angenehm nach Frühling und Sommer.

Warum nicht vorbeugen

Wer ganz sicher gehen möchte, der sollte versuchen, dass sich gar nicht erst allzu viele Tierchen zu Hause einnisten. Entfernt regelmäßig Spinnweben aus dunklen Ecken. Je sauberer es ist, desto unwohler fühlen sich Spinnen bei euch.

Nahrungsquellen, z.B. den Komposthaufen oder den Brennholzstapel, solltet ihr nicht zu nah am Haus bzw. unterm Fenster platzieren.

Setzt ihr die Tiere aus, denkt daran, sie mindestens 50 Meter entfernt in die Freiheit zu entlassen. Denn sie haben einen guten Orientierungssinn und finden ruck zuck wieder zurück.

Vergesst aber nicht, dass Spinnen eigentlich recht nützlich sind! Denn sie fangen Mücken und Fliegen – und sorgen so (theoretisch) gerade im Sommer für einen angenehmeren Schlaf. Es gibt übrigens für Ängstliche unter euch sogenannte „Spider Catcher“ für ca. 10 Euro, z.B. über amazon.de

Angst vor Spinnen gehört nicht zu den einzigen Phobien, die uns plagen. Lest hier mehr zu den skurrilsten Panikmachern.