Tantra und Co.: Was passiert, wenn man wirklich ALLE Sex-Tipps ausprobiert …

Tantra und Co.: Was passiert, wenn man wirklich ALLE Sex-Tipps ausprobiert …

von -
Besser als Sex ist besserer Sex
Theresa und Tom sind sich heute näher als vor dem Experiment – dank einer Sexpause... © Regina Tokarczyk

Von Tantra bis zum G-Punkt-Seminar: Was passiert eigentlich, wenn man alle Tipps für besseren Sex aus sämtlichen Ratgebern, Seminaren und von Freunden berücksichtigt? Theresa Bäuerlein (35) und Tom Eckert (31) haben genau das ausprobiert – mit überraschendem Ergebnis…

Viele Paare kennen das: Nach anfänglichem heißen Feuer verkocht die Lust auf Sex im Lauf der Beziehung zu einem lauen Süppchen. Vertrautheit ersetzt Herzklopfen, das Bett wird zur Kuschelzone. Aber muss das wirklich sein? Darüber dachten auch Theresa Bäuerlein (35) und Tom Eckert (31) nach. Als sie feststellten, dass sie mal wieder zwei Wochen keinen Sex hatten, begannen sie ein Experiment: Konnten sie mit Tantra, G-Punkt-Semi­naren und orgas­mischer Mediation im Bett eine neue Qualität erleben?

Ein Jahr lang probieren sie aus, was die Sexratgeber hergeben, lassen sich von Fremden und Freunden beraten und spüren ihren Beziehungsmustern nach. Und tatsächlich: Das Feuer lässt sich wieder entfachen – aber ganz anders, als sie es erwartet hatten.

„Unser Tipp: Die Kommunikation macht den Sex intim“

Besser als Sex ist besserer Sex
„Besser als Sex ist besserer Sex“ (Heyne, 8,99 €)

Über ihre Erfahrungen ­haben die beiden jetzt ein Buch geschrieben: „Besser als Sex ist besserer Sex“ (Heyne, 8,99 €). Denn: Je mehr sie sich anstrengten, desto weniger Spaß hatten sie. Zwischendurch waren sie so genervt, dass sie das Experiment abbrechen wollten. Die Wende brachte der totale Verzicht, für beide keine Dauerlösung, sondern ein Neustart. Ihr Fazit: „Wir haben aufgehört,  uns daran zu messen, wie ­unser Sexleben eigentlich sein müsste. Die einfache Übung, dass man sich ­mitteilt, was man macht, erzeugt unheimlich viel Erotik. Die Kommunikation macht Sex intim.“

Und oft muss es ja auch nicht der ganz große Höhepunkt sein – schon eine kleine Kuscheleinheit ist gesund und macht glücklich …