So räumt ihr den Kühlschrank richtig ein

So räumt ihr den Kühlschrank richtig ein

von -
Kühlschrank
Alles an seinen Platz statt heilloses Lebensmittel-Durcheinander ©iStock/Anna-Omelchenko

Wandert in euerm Kühlschrank einfach immer alles irgendwo rein? Ein Fehler. Denn wenn ihr den Kühlschrank richtig einräumt, bleiben eure Lebensmittel länger frisch.

Kommt euch das bekannt vor? Ihr kommt abends erschöpft nach Hause. Jetzt nur noch schnell die Einkäufe in den Kühlschrank stopfen und dann ab auf die Couch? Nehmt euch besser ein paar Minuten fürs richtige Einräumen. Es lohnt sich. Denn wenn ihr die Lebensmittel optimal lagert, verderben sie nicht so schnell, ihr habt länger etwas davon und schmeißt weniger weg.

Kühlschränke haben verschiedene Klimazonen. Die Luft im Innern zirkuliert permanent und fällt nach unten hinab. Dort liegt die Temepratur bei ca. zwei bis drei Grad Celsius. Oben und in den Türen sind es rund sechs Grad mehr. Ganz unten, in den Gemüsefächern, herrschen dagegen wieder bis zu neun Grad Celsius. Also, was kommt nun in welches Fach?

Das Tiefkühlfach

Es befindet sich meist oben im Kühlschrank. Was reingehört, ist klar: Hier friert ihr frisches Obst und Gemüse, Brot, Fleisch oder auch die Tiefkühl-Pizza ein.

Oberes Fach

Hier ist es am wärmsten. Lagert hier bereits gegarte Lebensmittel bzw. Reste in Frischhalte-Dosen, verpackten Käse und Frischkäse. Butter bleibt dort oben schön streichzart.

Mittleres Fach

Räumt hier eure angebrochenen Milchprodukte wie Sahne, Quark oder Joghurt ein. Auch Tetra-Packs (zum Beispiel Milch) und Flaschen können hier, bei einer mittleren Temperatur von rund fünf Grad, gut gelagert werden. In der Tür ist es nämlich für diese empfindlichen Lebensmittel meist etwas zu warm.

Unteres Fach

Legt hier leicht verderbliche Lebensmittel hinein, die nur kurz haltbar sind. Dazu gehört Fleisch, Fisch, Fleischsalat oder Wurst. Achtet immer darauf, besonders Fleisch gut separat zu verpacken.

Gemüsefach

Ganz unten in den Kühlschrank gehören Salate, Obst, Gemüse oder Kräuter. Achtung: Tomaten, Kartoffeln und Bananen solltet ihr nicht im Kühlschrank lagern. Sie vertragen die Kälte nicht bzw. verlieren ihr Aroma.

Tür

In der Tür liegt die Temperatur etwa so wie im oberen Fach bei ca. 9 Grad. Ganz oben in der Tür ist der altbekannte Platz für Eier. Aber auch haltbare Molkereiprodukte sind dort gut aufgehoben. Im Prinzip könnt ihr hier alles einräumen, was auch oben im Kühlschrank gelagert werden kann.

In der Mitte bewahrt ihr am besten Marmelade, Senf, Ketchup, Dressings, Sojasoße oder die kleinen Oliven- und Kaperngläser auf.

Unten ist der Platz für angebrochene Getränke, Wein und Frischmilch.

Tipp: Räumt alle Lebensmittel mit längerer Haltbarkeit nach hinten. Was demnächst abläuft kommt dagegen nach vorn.