Von lustig bis spektakulär: Hitrekorde aus den 2000ern

Von lustig bis spektakulär: Hitrekorde aus den 2000ern

von -
Hitrekorde
©iStock/nicoletaionescu

Kennt ihr sie noch? Anton aus Tirol, singende Krokodile und crazy Frösche: Wir zeigen euch die spektakulärsten Hitrekorde aus den 2000er Jahren.

Moderator Giovanni Zarrella begibt sich mit seinen prominenten Studiogästen Angelina Kirsch, Jürgen Milski, Pietro Lombardi, LaFee und Eko Fresh auf eine musikalische Zeitreise. Am Dienstag, 4. April 2017, um 20:15 Uhr stellt euch RTL II in „Die Hitrekorde – Champions der 2000er“ allerlei Spektakuläres aus einem Jahrzehnt Musikgeschichte vor.

Wir zeigen euch bereits hier die Top 10-Rekorde aus den 2000ern.

1. Die erfolgreichsten Castingshow-Stars

Von „Popstars“ über „Starsearch“ zu dem noch heute bestehenden „Deutschland sucht des Superstar“ – In den 00-Jahren gab es keinen Privatsender, der kein eigenes Castingformat hatte. Neben Castinggewinnern wie BroSis, Monrose und Alexander Klaws gab es eine Band, die allen die Show stahl: Die erfolgreichste Castingband in den 2000ern waren die No Angels. Mit „Daylight in your Eyes“ und dem Album „Elle’ments“ brechen die fünf Damen sämtliche Rekorde.

2. König der Hitrekorde

Kein Musiker hat weltweit so viele Rekorde gebrochen wie der „King of Pop“: Michael Jackson. Er war ein musikalischer Überflieger und sein Lebenswerk, seine Musik berührt die Menschen noch heute. Die Rekorde, die er im Laufe seiner Karriere erzielte, sprechen für sich: Das Album „Thriller“ kam 2006 ins Guinness Buch der Rekorde als das „World’s biggest selling album of all time“ für 104 Millionen verkaufter Exemplare

3. Wenn Fußballer singen –Der erfolgreichste Fußballsong der 2000er

Ob zur EM oder WM, die Fußballsongs waren Hitrekorde schlechthin und liefen in den 2000ern rauf und runter. Man kennt sie alle „Zeit, dass sich was dreht“ von Herbert Grönemeyer feat. Amadou und Miriam, „54‘, 74, 90, 2006“ von Sportfreunde Stiller und „Love Generation“ von Bob Sinclar pres. Goleo. Doch auch hier gibt es ein Lied, dass in dieser Fülle ganz besonders heraussticht. Der erfolgreichste Fußballsong war: „Dieser Weg (wird kein leichter sein)“ von Xavier Naidoo.

4. Erfolgreichster Partyhit

In den Top 5 der erfolgreichsten Partyhits der 2000er ist er gleich dreifach vertreten: Die Rede ist von DJ Ötzi! Mit seinem Song „Ein Stern der deinen Namen trägt“ sang er sich in die Partyherzen. Aber auch mit „Hey Baby“ schaffte er ein Lied, das niemals in Vergessenheit geraten wird und noch heute für Stimmung sorgt. Außerdem ist DJ Ötzi der ungeschlagene Rekordhalter im Signieren von CDs. Sein Album „Sternstunden“ signierte der Österreicher in 2,5 Stunden unglaubliche 4.000 Mal!

5. Download-Fieber der 2000er

Als die Handy-Individualisierung Mitte der 2000er boomte, gaben die Deutschen Millionen für Klingeltöne aus. Im Jahr 2004 waren es allein 183 Millionen Euro. Ein riesiges Geschäft, denn nun luden sich viele Kinder die „Partybiene“ und den „Schnuffel Hasen“ millionenfach aufs Handy. Doch der Nervigste, aber auch Erfolgreichste war „Crazy Frog“ mit dem Lied Axel F. Es wird geschätzt, das Jamba! allein mit diesem Titel einen Gewinn von 15 Millionen Euro erzielt hat.

6. Legenden der 2000er

Dass viele verstorbene Musiker nach ihrem Tod noch mehr verdienen als zu Lebzeiten, ist nichts Neues. Michael Jacksons Alben schossen nach Bekanntwerden seines Todes erneut an die Chart-Spitzen weltweit und auch der verstorbene Rapper 2Pac scheint im vom Jenseits aus erfolgreicher zu sein als lebendig. Unsere 2000er Legende Amy Winehouse ist bei diesem Phänomen keine Ausnahme. Ihre CD „Back to Black“ ist das meistverkaufte britische Album des Jahrhunderts!

7. Künstler des Jahrzehnts

Hip Hop gewann endlich auch in Deutschland an Beachtung. Sogenannter deutscher Ghettorap (z.B. Sido und Bushido) kam zu dieser Zeit erstmals auf und stieß zunächst auf große Kritik. Doch in den USA waren die Texte und Kraftausdrücke der Rapper schon lange kein Thema mehr. Der US-amerikanische Rapper Eminem ist der kommerziell erfolgreichste Künstler des Jahrzehnts mit allein 32,2 Millionen verkauften Alben in den Vereinigten Staaten.

8. Boyband auf der Überholspur

Die deutsche Band Tokio Hotel stürmt ab 2005 die deutschen Charts. Sie bringen drei Platz-1-Alben auf den Markt und werden mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter ein Bambi, drei Echos und sechs Cometen. Sie feiern große internationale Erfolge und erhalten 18 mal die Goldene Schallplatte und 30 mal die Platin-Schallplatte in insgesamt dreizehn verschiedenen Ländern.

9. Skandale der 2000er

Im Jahr 2000 holt sich Robbie Williams ein Sendeverbot seines neuen Musikvideos „Rock DJ“ durch explizite Horrorbilder. 2009 sorgt Lady Gaga mit einer Blut-Performance gezielt für großes Aufsehen und im selben Jahr mischte der Borat-Schauspieler die MTV Movie Awards mit einem gewagten Stunt auf, bei dem er mit nacktem Hintern auf Rapper Eminem landete. Doch als Mutter aller Skandale darf man wohl den leidenschaftlichen Zungenkuss zwischen Britney Spears und Madonna bei den VMA im Jahr 2003 betrachten.

10. Comeback der 2000er

Das größte Comeback der 00er-Jahre feierte Britney Spears im Jahr 2007. Die MTV Awards garantieren im Business größtmögliche Öffentlichkeit. Darum wählte sie wohl auch diese als Ort für ihr Comeback. Doch schon zu Beginn der 2000er konnten sich die Popfans auf ein Riesen-Comeback freuen. A-ha eroberten mit ihrer ersten Single nach der langen Pause, einen Platz in den Top 10. Mit dem Lied „Summer Moved On“ hält Morten Harket den Rekord für die am längsten gehaltenen Note in einem Top-40-Pop-Song – er hält den Ton 20,2 Sekunden.

Lest hier noch mehr furiose Comebacks der Musikgeschichte.