Die Geheimnisse der Männer: Was er sagt – und was er meint

Die Geheimnisse der Männer: Was er sagt – und was er meint

von -
Männer
©iStock/adrian825

Will er wirklich nur kuscheln? Hält er uns tatsächlich für die Schönste? Wir verraten acht gut gehütete Männer-Geheimnisse.

Sagt euer Schatz einen der folgenden Sätze auch öfter zu euch? Meint er damit wirklich immer genau das, was er da sagt? Wir haben Antworten auf typische Männer-Aussagen.

„Ich finde beide Kleider super“

Selbst wenn er ein Outfit eindeutig bevorzugt, findet er diesen Satz viel praktischer. Er bewahrt Männer nämlich vor dem, was sie fürchtet wie der Teufel das Weihwasser: Nachfragen – die dann zu einer Mode-Diskussion führen könnten. Was stimmt mit dem anderen Kleid nicht? Warum hat er das nie gesagt …?

„Ist mir egal. Entscheide du“

Oje, geht es ihm schlecht? Steht er kurz vor einer Depression? Oder hat er kein Interesse mehr an der Beziehung? Wäre er lieber allein? All das fragen wir uns, wenn wir so etwas hören. Und liegen mit
unseren Interpretationen völlig falsch. Er meint nämlich: „Ich habe zu dem Thema keine Meinung.“

„Lass uns kuscheln, Schatz“

Wenn er das sagt, ha t er wirklich das Bedürfnis nach Nähe. Er will in den Arm genommen werden. Dass sie immer denkt, er wolle eigentlich nur Sex, findet er gemein. Aber es stimmt schon: Beim Kuscheln bekommt er meist Lust auf mehr. Ist aber doch nicht seine Schuld, wenn sie so sexy ist …

„Es ist meine Schuld. Tut mir leid“

Zu einem Kumpel würde er sagen: „Ich hab keine Ahnung, warum du dich so aufregst. Halt doch jetzt endlich mal den Rand.“ Aber er weiß: Das würde die Diskussion verschärfen und endlos verlängern. Also tut er das, was er glaubt, dass sie will: Er nimmt die Schuld auf sich. Vielleicht gibt es dann ja Versöhnungssex …

„Ich liebe deinen Sinn für Humor“

Ein wunderbares Kompliment, oder? Ja, schon. Wobei es nicht wirklich bedeuten muss, dass er sie witzig oder ihre Scherze umwerfend findet. Es heißt eher: Juhu, sie lacht über meine Witze. Das steigert sein Selbstbewusstsein fast genauso wirkungsvoll, wie wenn sie seine Liebhaber-Qualitäten lobt.

„Du bist für mich die schönste Frau der Welt“

Damit meinen Männer: Natürlich bin ich nicht seit dem Tag, an dem wir zusammenkamen, erblindet. Ich sehe, dass es andere heiße Frauen gibt. Aber ich liebe dich und es wäre wirklich klasse, wenn du endlich aufhören könntest, das zu bezweifeln.

„Lass uns morgen in Ruhe darüber reden“

Das versteht man als Frau natürlich: Er möchte über das Thema sprechen. Morgen. Man bereitet sich also vor. Doch am nächsten Tag – nichts. Weil er nämlich keine Lust auf das Gespräch hat und auch gar nicht weiß, was er dazu sagen sollte. Seine große Hoffnung: Dass sie das Ganze vergisst.

„Ich melde mich bei dir“

Tja, leider sind Männer – wie viele Frauen ja auch – etwas feige. Sie trauen sich nicht, einer Frau nach einem Date ins Gesicht zu sagen, dass es leider gar nicht gefunkt hat. Und weil er Bammel hat, sie könnte ihn anrufen und er müsse dann Klartext reden, stellt er in Aussicht, er würde sich melden.

Übrigens: Diese Sätze hören dafür alle Männer gern selbst.