Endlich Durchblick: So werden die Fenster streifenfrei

Endlich Durchblick: So werden die Fenster streifenfrei

von -
Fenster streifenfrei
©iStock/Alen-D

Bye-bye Schlieren und Streifen. Mit dem 5-Punkte-Programm werden eure Fenster streifenfrei sauber.

Rahmen schrubben

Der Rahmen ist immer zuerst dran. Bei normal verschmutztem Kunststoff ist ein Allzweckreiniger ausreichend, vergilbte Stellen mit Vollwaschmittel bearbeiten.

Details beachten

Als zuverlässige Helfer haben sich Wasser, Spülmittel, Spiritus und ein Gummi­abzieher bewährt. Entscheidend für den Erfolg sind die Details: Das Wasser muss lauwarm sein. Spüli erst nach dem Spiritus zugeben (sonst schäumt es arg) und von beidem wirklich nur einen kleinen Spritzer nehmen.

Rand lassen

Jetzt die Scheibe (erst innen, dann außen) einseifen, dabei aber einen schmalen Abstand zum Rahmen lassen. Dieses Stück erwischt man beim Abziehen nämlich oft nicht.

Schnell sein

Das Wasser zügig mit einem Gummiwischer Bahn für Bahn waagrecht abnehmen. Die Lippe dabei immer wieder abtrocknen. Mit einem Mikrofasertuch nachwischen – und zwar erst am Rand entlang.

Nachbessern

Schlieren mit einem Nylon­strumpf polieren.

Übrigens: Fensterputzen gehört zu den unbeliebtesten Hausarbeiten. Doch es lohnt sich! Denn ihr werdet nicht nur mit blitzenden Scheiben belohnt, ihr verbrennt auch ordentlich Kalorien.

Ähnliche Artikel