Warum es bei der Deko gern ein bisschen mehr sein kann

Warum es bei der Deko gern ein bisschen mehr sein kann

von -
©PR

ANZEIGE Helle Farben und schlichtes Designs – bei Möbeln ist Zurückhaltung angesagt. Deswegen könnt ihr bei der Deko gern dick auftragen: mit glänzenden Materialien.

©PR

Kupfer, Gold und Trend-Colour Rosé-Gold –der Metallic-Look hat in den letzten Jahren im wahrsten Sinne des Wortes ein glänzendes Comeback erlebt: Möbel und andere Einrichtungsobjekte aus Gold, Silber, Bronze oder Kupfer erfreuen sich wachsender Beliebtheit. „Das Schönste daran: Die Edelmetalle lassen sich zum einen perfekt miteinander und zum anderen auch sehr gut mit anderen Farben und Stoffen kombinieren“, betont Denise Rosenbauer, Style-Expertin bei Möbel Höffner. Kupfer, Bronze oder Roségold würden Wärme ausstrahlen, Silber stehe für ein eher kühles und edles Design, einen Hauch von Luxus verbreite Gold. „Für jeden Geschmack ist etwas dabei, beim Kombinieren darf man ruhig Mut beweisen“, rät Denise Rosenbauer.

Fangen Sie zum Beispiel mit einem Beistelltisch aus Kupfer an – den gibt es im 2er-Set.

Glänzendes Metall trifft auf sanfte Farbtöne

©PR

Der Metallic-Look in seinen vielen unterschiedlichen Schattierungen prägt die neue Wohnkollektion „Calm Metallics“ von Höffner. Edles, glänzendes Metall trifft dabei auf weiche, angenehme Farbtöne – zwei Gegensätze, die sich anziehen und stilvoll ergänzen. Sanfte Töne wie Rosa, Grau und Beige strahlen Ruhe und Gelassenheit aus, Metalltöne wie Gold, Kupfer oder Roségold setzen spannende und individuelle Kontraste. Und das man sie auch super miteinander kombinieren kann, zeigt das edle Arrangement aus Vase und Kerzenhaltern.

Dieser Artikel wird euch präsentiert von Möbel Höffner.