Diese Dinge gehören nicht in die Spülmaschine

Diese Dinge gehören nicht in die Spülmaschine

von -
Spülmaschine
©iStock/RadpidEye

Alles rein in die Spülmaschine und fertig? Besser nicht! Lest hier, welches Geschirr ihr besser mit der Hand reinigen solltet.

Besitzt ihr eine Spülmaschine? Dann spült ihr euer Geschirr vermutlich kaum noch selbst per Hand. Allerdings gibt es einiges, das nicht in den Geschirrspüler reingehört! Was das ist, lest ihr hier:

Holz

Vermeidet es, Frühstücksbrettchen und Besteck- oder Geschirrteile mit Holz in der Spülmaschine zu säubern. Das Holz kann dadurch unschön aufquellen. Außerdem kann sich durch die Hitze der Kleber von geleimten Teilen lösen. Auch die Lackierung von Holzteilen kann durch die Waschgänge abplatzen.

Glas

Sind Gläser bedruckt oder nicht spülmaschinenfest, gehören sie nicht in die Maschine. Der Druck kann sich ablösen und das Glas milchig werden. Das gilt auch für Topfdeckel aus Glas. Milchglas kann durch den Geschirrspüler schnell gelblich werden.

Seid auch bei Sektgläsern mit langen Stielen vorsichtig, denn diese können in der Spülmaschine schnell brechen.

Plastikdosen

Sie können prinzipiell mitgewaschen werden. Vorsicht ist allerdings dann geboten, wenn die Dosen Risse aufweisen oder verfärbt sind. Denn dann lösen sich beim Waschen gesundheitsschädliche Weichmacher.

Töpfe, Pfannen und Bräter

Gerade unbeschichtete Modelle entwickeln erst beim Gebrauch ein optimales Kochverhalten. Die Kochschicht wird aber durchs Waschen in der Maschine zerstört. Also besser von Hand reinigen. Besitzen Töpfe oder Pannen keine rostfreien Schrauben, sollten diese auch draußen bleiben, denn der Rost kann nicht nur den Geschirrspüler selbst, sondern auch z.B. Messer schädigen.

Isolierte Behälter

Reinigt den Coffee-to-go-Becher besser nicht in der Maschine, denn dabei kann die Vakuumverdichtung beschädigt werden – und weg ist der Iso-Effekt.

Metall

Besteck und Geschirrteile aus Aluminium, Messing, Bronze oder Zinn gehören ebenfalls nicht in die Spülmaschine, denn es kann zu unschönen Verfärbungen kommen. Auch das alte, verzierte Goldrand-Geschirr von der Oma spült ihr lieber im Spülbecken.

Seid ihr unsicher, achtet beim Kauf von Geschirr und Kochutensilien auf die entsprechenden Symbole.

Und damit euer Geschirrspüler selbst lange gute Dienste verrichtet, haben wir die besten Tipps zusammengestellt, wie ihr ihn regelmäßig reinigen solltet.