Gewinnspiel: Flauschige MakeUp Radierer

Gewinnspiel: Flauschige MakeUp Radierer

von -
MakeUp Radierer
©MakeUp Radierer

Gewinnt zum sanften Abschminken 10 MakeUp Radierer. Das Mikrofaser-Tuch entfernt nur mit Wasser die Schminke – auch wasserfeste. Wir haben es für euch getestet!

©MakeUp Radierer

Der MakeUp Radierer ermöglicht eine Gesichtsreinigung, ohne die Haut zu irritieren. Das Mikrofaser-Tuch reinigt ohne Silikone, Parabene, Farb- und Duftstoffe – nur mit klarem Wasser. Selbst wasserfestes Make-up und Mascara werden so spurlos beseitigt. Es eignet sich für die tägliche Beauty-Routine – und für jeden Hauttyp.

Die Oberflächenstruktur des MakeUp Radierers besteht aus Millionen kleinen Fasern, die bis zu 20mal dünner sind als ein menschliches Haar. Die Mikrofasern selber nehmen keine Flüssigkeit auf, sondern nur die Zwischenräume. Deshalb lässt sich das Tuch leicht reinigen, trocknet schnell und kann dann wiederverwendet werden. Perfekt für Abschminkmuffel, die abends am liebsten auf die Beauty-Routine verzichten würden.

LISA-Redaktion testet

© Privat

LISA-Volontärin Patrizia Seibert hat den MakeUp Radierer getestet:

Zugegeben, ich war erst skeptisch, ob das so funktioniert… Das pinke Tuch soll mein Make-Up runterkriegen – und auch meine Mascara? Die wehrt sich sonst ja schon wehement, wenn ich ihr mit ölfreiem Augen-Make-Up-Entferner und einem Wattepad auf die Pelle rücke. Gleich nachdem ich mit dem angeblichen Wunder-Waschlappen nach Hause komme, probiere ich ihn aus: Haare hochgebunden, Wasserhahn an und den Radierer unter das kühle Nass halten. Das Wasser perlt wunderbar ab – das sieht schon mal gut aus. Vorsichtig reibe ich über die Wangen und – tadaaa! – das Make-Up samt Rouge bleibt tatsächlich in den Fasern hängen und das Abschminken ist dank des sehr weichen Stoffes fast wie eine Streicheleinheit.

MakeUp Radierer
©MakeUp Radierer

Auf zur Wimperntusche: Auch sie muss sich dem MakeUp Radierer geschlagen geben. Das Tolle: Ich muss nicht mal viel reiben und das Auge ist nicht gereizt, wie es oft bei chemischen Make-Up-Entfernern der Fall ist.
Ich freue mich und gehe lächelnd ins Wohnzimmer, um meinem Partner von dem Erfolg zu berichten … doch der bricht in Gelächter aus: „Du hast lauter pinke Flusen im Gesicht.“ Ein Blick in den Spiegel zeigt mir, dass er recht hat. Ich seh aus, als hätte ich eine wilde Knutscherei mit einem rosafarbenen Elmo hinter mir. Vor dem nächsten Gebrauch wandert das Tuch – so wie es sein soll – in die Waschmaschine und das Problem hat sich erledigt.

Fazit: Nach dem es die Wäschetrommel von innen gesehen hat, ist der Radierer (ca. 15 €) eine sanfte und gut funktionierende Alternative zu Make-Up-Entfernern aus der Flasche.

Probiert es selbst und gewinnt 1 von 10 MakeUp Radierern.

Zum Mitmachen einfach Formular bis zum 15. April 2018 ausfüllen. Viel Glück!