So spart ihr auf dem Weihnachtsmarkt Kalorien

So spart ihr auf dem Weihnachtsmarkt Kalorien

Weihnachtsmarkt
©iStock/fotostorm

Süßes, Fettiges und reichlich Glühwein – wir lieben unsere Weihnachtsmärkte. Aber sie sind auch verantwortlich dafür, dass wir uns in der Weihnachtszeit durchschnittlich 2 Kilo anfuttern…

Dabei kann man mit der richtigen Snack-Auswahl auch auf dem Weihnachtsmarkt auf die Linie achten. Ohne, dass der Genuss zu kurz kommt!

Am beliebtesten sind Bratwurst, Glühwein und gebrannte Mandeln – 79 % des Geldes geben wir dafür auf den Weihnachtsmärkten aus. Und kommen mit einer Portion von allen dreien auf locker 1200 Kalorien. Das entspricht fast zwei Drittel des täglichen Kalorienbedarfs einer durchschnittlichen Frau.

Keine Panik – das sind leckere und gesunde Alternativen

Statt zu Bratwurst, Glühwein und gebrannten Mandeln solltet ihr zu Burgunderschinken, Apfelwein und heißen Maronen greifen. „Mit dieser Kombination lassen sich satte 650 Kalorien sparen, was sich nicht nur auf der Waage bemerkbar macht, sondern auch unsere Gesundheit unterstützt“, sagt Gesundheits-Experte Dominik Mayer. „Heiße Maronen schmecken nicht nur hervorragend, sie sind durch die hohen Mengen fettlöslicher B-Vitamine und dem Spurenelement Kupfer sehr gesund und unterstützen das im Winter oft angeschlagene Immunsystem.

Weitere kalorienarme Leckereien sind alkoholfreier Punsch (100 Kcal pro 200 ml), Schupfnudeln mit Sauerkraut (120 Kcal pro 100 g) oder Bratäpfel (200 Kcal pro Portion).

Es lohnt sich, öfter auf den Weihnachtsmarkt zu gehen

Denn er hat noch mehr Vorteile für unsere Gesundheit: Wer in der Kälte steht, stärkt sein Immunsystem und lässt sogar Fettpölsterchen schmelzen. Das sagt eine niederländische Studie. „Sobald die Umgebungstemperatur unter 18 Grad sinkt, wird die Fettverbrennung deutlich angekurbelt“, so Mayer von Intervall-fasten.net. „Durch die Kälte wird sogenanntes braunes Fettgewebe aktiviert, der Energieverbrauch steigt und das Körperfett schmilzt.“

Auf jeden Fall solltet ihr zu Fuß zum Weihnachtsmarkt gehen. Da darf es dann nicht nur der Glühwein mit Schuss sei, ihr verbrennt auch gleich nochmal ordentlich Kalorien. Eine Stunde spazieren macht 250 Kalorien – mehr als ein Becher Glühwein.

Genießt also die schöne Vorweihnachts- und Weihnachtsmarkt-Zeit, aber achtet dabei zumindest bei jedem zweiten Besuch auf unsere kalorienarmen Alternativen.