Sommersuppen aus dem Thermomix? Wir haben die Rezepte!

Sommersuppen aus dem Thermomix? Wir haben die Rezepte!

von -
Thermomix
©JackJelly

Mit dem Thermomix lassen sich schnell leckere Sommersuppen zaubern, die auch noch wenige Kalorien enthalten. Wir haben 4 außergewöhnliche Rezepte und den absoluten Klassiker für diese Jahreszeit.

Suppen aus dem Thermomix sind in wenigen Minuten gemacht und haben den großen Vorteil, dass ihr wirklich wisst, was drin ist. Wenn es ums Abnehmen geht, sind sie auch besser als Smoothies. Denn im Gegensatz zu den Obstsmoothies kommen Suppen ohne Zucker aus. Sie enthalten mehr Ballaststoffe, machen länger satt und geben einem das Gefühl, auch wirklich etwas gegessen zu haben. Daher haben wir für euch fünf besonders leckere Suppenrezepte zusammengestellt, die auch jetzt im Sommer schmecken.

Die Rezepte:

Kalte Avocado-Gurken-Suppe mit KürbiskernenTomatensuppe mit MozzarellaspießchenKalte Kefirsuppe mit RadieschenZucchinisuppe mit FrischkäseröllchenFeine Pfifferlingcreme
Thermomix
©minadezhda

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Avocado
  • 1 Gartengurke
  • 2 Frülingszwiebeln
  • 1 Limette
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Mandelmilch
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Kürbiskerne

So geht’s:

1. Die Avocado längs halbieren, den Kern herausnehmen, beiseitelegen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Die Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne herausschaben. Grob zerschneiden.

2. Die Frühlingszwiebeln abziehen, waschen und grob in Stücke schneiden. Die Limette auspressen. Frühlingszwiebeln und Gurkenstücke in den Mixtopf geben und 5 Sekunden/Stufe 4 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Avocado und Gemüsebrühe dazugeben und 20 Sekunden/Stufe 5–8 ansteigend pürieren.

3. Die Mandelmilch mit dem Spatel einrühren und Suppe mit Limettensaft, Salz und Pfeffer pikant abschmecken. In eine Schüssel umfüllen, den Avocadokern in die Suppe geben (das verhindert, dass sie sich dunkel verfärbt) und diese mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

4. Vor dem Servieren die Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten und die Suppe damit bestreuen.

Thermomix
©JackJelly

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg reife Tomaten
  • 100 g Möhren
  • 100 g Staudensellerie
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 schwarze entsteinte Oliven
  • 1 EL Olivenöl
  • 400 ml Brühe
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 EL eingelegte Kapern
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Crème légère
    FÜR 4 SPIESSCHEN:
  • etwas Olivenöl
  • 12 Cocktailtomaten
  • 8 schwarze entsteinte Oliven
  • 8 Minimozzarellakugeln
  • 4 Lorbeerblätter

So geht’s:

1. Die Tomaten waschen, halbieren und die Stielansätze herausschneiden. Die Möhren schälen, waschen, putzen und in Stücke schneiden. Sellerie waschen, putzen und ebenfalls in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und halbieren. Die 4 Oliven für die Dekoration würfeln.

2. Zwiebel, Knoblauch und Olivenöl in den Mixtopf geben, den Messbecher aufsetzen und 3 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Möhre und Sellerie dazugeben und 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und 3 Minuten/120 °C/Stufe 1 andünsten.

3. Tomaten, Brüe, Thymian, Kapern und das Lorbeerblatt in den Mixtopf geben und mit dem Spritzschutz zugedeckt 25 Minuten/Stufe 1 sehr weich kochen.

4. In der Zwischenzeit die Spießchen vorbereiten: die Holzspießchen dünn mit Öl einreiben. Die Tomaten waschen und nach Belieben ganz lassen oder halbieren. Abwechselnd jeweils Tomaten, Oliven, Mozzarella und Lorbeerblätter auf die Spießchen stecken.

5. Das Lorbeerblatt aus dem Mixtopf fischen und die Suppe 20 Sekunden/Stufe 6 pürieren. (Wenn ihr die Suppe feiner haben wollt, püriert bitte 30 Sekunden/Stufe 6–7.) Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Die Suppe auf die Teller verteilen, je 1 EL Crème légère mit den gewürfelten Oliven daraufgeben und die Spießchen an den Rand legen.

Thermomix
©Olha Afanasieva

Zutaten für 2 Personen:

  • 100 g Radieschen
  • 200 g Salatgurke
  • 5 Stängel Petersilie
  • 500 ml fettarmer Kefir
  • Salz, Pfeffer

So geht’s:

1. Die Radieschen waschen und putzen, eventuell halbieren. Die Salatgurke waschen (die Schale bleibt dran), längs halbieren und die Kerne herauskratzen. Fruchtfleisch grob in Stücke schneiden. 2 Radieschen und etwas Gurke zur Dekoration beiseitelegen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter
von den Stielen zupfen.

2. Radieschen in den Mixtopf geben, den Messbecher aufsetzen und 4 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Gurke und ⅔ der Petersilienblätter dazugeben und 3 Sekunden/Stufe 4 zerkleinern. Den Kefir dazugießen und 10 Sekunden/Stufe 3 vermischen.

3. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, in 2 Schüsseln oder tiefe Teller verteilen und mit den restlichen Radieschen, Gurkenstüken und Petersilienblättern dekoriert servieren.

Thermomix
©Shebeko

Zutaten für 4 Personen:

  • 700 g Zucchini
  • 100 g Kartoffeln
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 Stängel frische Minze
  • 1 EL Olivenöl
  • 700 ml Brühe
  • 100 g fettarmer Frischkäse
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Zitronensaft

So geht’s:

1. Die Zucchini heiß waschen und putzen. 1 Zuchino längs halbieren und mit einem scharfen Messer aus der Mitte 4 dünne längliche Scheiben schneiden und in den Varoma legen. Den Rest der Zucchini grob zerkleinern.

2. Die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. Die Frühlingszwiebeln abziehen, waschen, putzen und halbieren. Die Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. ½ der Blätter fein hacken.

3. Frühlingszwiebeln und Olivenöl in den Mixtopf geben, den Messbecher aufsetzen und 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben und 3 Minuten/120 °C/Stufe 0,5 andünsten.

4. Zucchini und Kartoffeln dazugeben und 4 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Die Brühe dazugeben, den Varoma aufsetzen und 15 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen.

5. In der Zwischenzeit 4 EL Frischkäse mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft zu einer glatten Creme verrühren.

6. Den Varoma abnehmen. Die restlichen ⅔ der Minze zur Suppe geben und das Ganze 30 Sekunden/Stufe 5–7 ansteigend pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den restlichen Frischkäse 10 Sekunden/Stufe 3 einrühren.

7. Je 1 EL der vorbereiteten Frischkäsemischung auf die gedünsteten Zucchinistreifen verteilen, aufrollen und mit Zahnstochern oder Partyspießchen feststecken.

8. Die Suppe auf 4 Teller verteilen, mit der gehackten Minze bestreuen und die Zucchiniröllchen an den Rand setzen.

Thermomix
©Bildagentur Zoonar GmbH

Zutaten für 2 Personen:

  • 250 g frische Pfifferlinge (ersatzweise 25 g getrocknete)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Stängel Petersilie
  • 10 g Butter
  • 400 ml Brühe oder Pilzfond (aus dem Glas)
  • 100 ml Sahne zum Kochen (7 % Fett)
  • Salz, Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss nach Geschmack
  • 2 EL Crème légère oder Mandel-Cuisine

So geht’s:

1. Die Pilze putzen und mit einer weichen Bürste säubern. Getrocknete Pilze ½ Stunde in lauwarmem Wasser einweichen. Die Frühlingszwiebeln abziehen, waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter vom Stiel zupfen.

2. Die Frülingszwiebeln und Petersilienblätter in den Mixtopf geben, den Messbecher aufsetzen und 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben, die Butter dazugeben und 3 Minuten/100 °C/Stufe 1 andünsten.

3. Die Pfifferlinge dazugeben (getrocknete Pilze mit dem Einweichwasser), die Brühe angießen und alles 15 Minuten/90 °C/Stufe 1 sanft garen.

4. Einige schöne Pilze aus der Suppe fischen, die Sahne in den Mixtopf geben, den Messbecher aufsetzen und Suppe 40 Sekunden/Stufe 5–10 ansteigend fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss nach Geschmack abschmecken, die Crème légère dazugeben und 5 Sekunden/Stufe 3 verrühren.

5. Die Suppe auf 2 Teller verteilen und mit den Pfifferlingen dekoriert servieren.

Buch-Tipp:

Thermomix
©riva Verlag

Noch mehr leckere Rezepte für Suppen aus dem Thermomix gibt’s im neuen Kochbuch „100 gesunde Suppen aus dem Thermomix – Leckere Rezepte zum Entgiften, Abnehmen und Genießen“ (riva Verlag, 14,99 €), das ihr z.B. hier bestellen könnt.

Und wenn es mal keine Suppe sein soll… Dann schaut doch mal in unseren Artikel „Low-Carb-Rezepte für den Thermomix“ rein. Viel Spaß beim Kochen!