Salat zum Genießen: Pimp Your Salad

Salat zum Genießen: Pimp Your Salad

von -
Salat Hühnchen Gurke
©iStock/Elena_Danileiko

Salat ist nur Hasenfutter? Nein, garantiert nicht! Wir zeigen euch die leckersten Rezepte der Blogger – zum Nachkochen und Genießen. Seht selbst!

Gesund, lecker und (fast immer) mit wenigen Kalorien – Salat ist einfach prima, wenn ihr euch bewusst ernähren möchtet. Aber Salat ist noch viel mehr! Er ist richtiges Soulfood: Wenn er an eine Reise erinnert. Oder an Mamas allerbestes Nudel-Salat-Rezept. Ich habe mich für euch bei Bloggern umgeschaut und sie nach ihren Salat-Rezepten gefragt. Diese sieben sind die besten:

Panzanella von Toni & Bene

Salat Panzanella Italien
Panzanella: ein leckerer italienischer Brotsalat ©Antonia & Benedikt/youarehungry.com

Toni & Benne aus Wien kochen schon seit Jahren zusammen und zum Glück nicht nur für sich alleine! Auf ihrem Blog Because You Are Hungry teilen die beiden ihre Rezepte und Erfahrungen mit der ganzen Welt.

Euch zeigen sie ihren Italo-Klassiker Panzanella. Der Brotsalat aus der Toskana hat sich über die Jahre vom „Arme-Leute-Essen“ zu einem Genuss entwickelt, der immer wieder neu kombinierbar ist.

Die wichtigste Zutat: trockenes Brot. Der Salat ist also zudem ein Hit, wenn ihr Brot übrig habt. Ihr werdet es nie wieder wegwerfen! Zutaten wie Tomaten, Paprika oder Sardellen sind variabel und nach Lust und Laune zu verwenden.

 

Ceasar Salad von Jasmin

Salat Ceasar Salad
Ein Küchenklassiker: der Ceasar Salad ©Jasmin/kuechendeern.de

Jasmin kommt aus Hamburg und liebt kulinarische Sünden! Darüber bloggt sie als Küchendeern. Aus ihrem Jahr als Au-pair in den USA hat sie ein tolles Rezept für Ceasar Salad mitgebracht, bei dem es vor allem auf das perfekte Dressing ankommt!

Sechs Jahre hat Jasmin nach ihrem USA-Aufenthalt am Dressing-Geschmack gefeilt. Es sollte nicht nur ungefähr so schmecken, wie sie es aus Ohio in Erinnerung hatte! Und so geht’s: 3 EL Mayonnaise mit wenig Zucker, 1/2 TL Dijonsenf, 1 1/2 TL Sardellenpaste, 3 Knoblauchzehen, 3 1/2 EL Zitronensaft, 1 TL Worcestersauce, 3 EL Rotweinessig und 5 EL Parmesan miteinander verrühren und dann pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Was ihr sonst noch für den leckeren und würzigen Salat braucht, lest ihr am besten in Jasmins Rezept auf ihrem Blog nach!

Thai Mint-Cucumber-Salad von Daniela

Salat Gurke Minze
Asiatisch frisch: der Salat mit Gurke und Minze ©Daniela/tastearound.blogspot.de

Daniela aus Rheinland-Pfalz bloggt auf Taste around über Food, Travel, Lifestyle – und ihre Heimat die Pfalz. In ihrem ersten Leben ist Daniela Flugbegleiterin, die perfekte Voraussetzung, um kulinarische Spezialitäten aus aller Welt zu probieren und als Rezept mit nach Hause zu bringen.

Einer ihrer Top-Salate kommt aus Thailand. Im Mint-Cucumber-Salad sind die Hauptzutaten ganz klar Minze und Salatgurke. Aber Achtung: In Thailand mag man es scharf, darum kommen auch 2 Chilis in den frischen Genuss.

 

Regenbogensalat von Susann & Yannic

Salat Kohl Apfel
Rosenkohl, Rotkohl & Äpfel, der Regenbogensalat ist eine Vitaminbombe ©Susann Probst & Yannic Schon/kraut-kopf.de

Susann & Yannic leben und arbeiten zusammen. Das Fotografen-Paar aus Berlin lebt seit Jahren vegetarisch und teilt seine gesunden, ausgewogenen und leckeren Rezepte mit der Netzgemeinde auf seinem Blog Kraut I Kopf.

Die beiden legen viel Wert auf frische Produkte. Und die kaufen sie auf dem Wochenmarkt oder im Berliner Umland. Wichtigste Zutaten für ihre Rezepte sind aber Gewürze. Die kaufen Susann & Yannic immer im Ganzen und mahlen sie dann selbst und frisch im Mörser.

Im Juni 2015 ist ihr erstes Kochbuch „Krautkopf – vegetarisch kochen und genießen“ erschienen, natürlich mit Fotos, die die beiden selbst geschossen haben. Die 65 Rezepte sind vegetarisch und saisonal, zum großen Teil sogar vegan, laktose- und glutenfrei. Auf lisa.de stellen die beiden euch ihren fruchtigen Regenbogensalat vor. Und so geht’s:

Salat Buch Vegetarisch
Kochbuch: Vegetarisch kochen und genießen von KrautIKopf ©Susanne Probst & Yannic Schon

Zutaten für 3–4 Personen:

Für das Dressing 1 kleine Knoblauchzehe und 5 g Ingwer schälen und fein hacken. Dann mit 2 EL Orangensaft, 2 TL Zitronensaft, 4 TL Tahini (Sesammus), 2 TL Apfelessig, 2 TL Reissirup und 2 TL Dijonsenf gründlich vermischen, z.B. in einem Schraubglas schütteln. Alles mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Dann 1 schwarzen Rettich und 3 Möhren schälen und raspeln oder in streichholzdünne Stifte (Julienne-Schneider) schneiden. 200 g Rosenkohl und 200 g Rotkohl von welken Blättern befreien und fein schneiden oder hobeln. 2 Äpfel ohne Kerngehäuse in feine Spalten schneiden. 1 Bund glatte Petersilie abzupfen und hacken. 1 Handvoll Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie duften. Alle Salatzutaten mit dem Dressing vermischen und vor dem Servieren mit den Kürbiskernen bestreuen.

Hühnchen-Avocado-Salat von Sara

Salat Hühnchen Avocado
Der Hühnchen-Avocado-Salat ist leicht und macht doch satt ©Sara/birdslikecake.de

Birds like Cake – so heißt der (vorwiegend) süße Blog von Sara, die aus Mainz kommt, aber in der Schweiz lebt. Von Beruf ist Sara Ärztin, doch auf ihrem Blog gibt sie sich ganz den süßen Sünden hin!

Einige salzige Gerichte finden sich bei Sara auch, darunter dieser lecker-leichte Hühnchen-Avocado-Salat. Der ist das perfekte Sommergericht, aber auch an kühlen Tagen ein Genuss. Die Hühnerbrust für den Salat wird in Brühe gekocht, nicht gebraten. Romanasalat, Tomaten & Pinienkerne sind schmackhaft, können aber variiert werden. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Peanut Sesame Noodles to go von Katja

Salat Nudeln Sesam
Nudelsalat mal ganz anders: Peanut Sesame Noddles to go ©Katja/stilettosandsprouts.de

Katja kocht am liebsten für ihre Freundinnen. Die verspeisen die Kreationen dann beim Mädels-Fernsehabend – perfekt! Alle, die wissen möchten, was da so gegessen wird, die klicken auf Katjas Blog Stilettos & Sprouds.

Hier zeigt sie euch ihre Peanut Sesame Noodles to go! Ein wirklich cooles Gericht für alle, die vom klassischen Nudel-Salat die Nase voll haben. Neben chinesischen Nudeln liegt das Salat-Geheimnis im Dressing mit Erdnussbutter. Hier haben wir ihn also – den herzerwärmenden Soulfood-Salat, bei dem die Kalorien völlig egal sind!

Quinoa-Salat von Adina

Salat Quinoa Gemüse
Gesund und variabel: Quinoa-Salat mit Gemüse @Adina/adinakocht.com

Und zum guten Schluss zeige ich euch noch ein Rezept von meinem eigenen Blog adinakocht. Wie ihr (sicher) gemerkt habt, bin ich Redakteurin bei der LISA. In meiner Freizeit blogge ich über dies und das – und auch über Rezepte. Zu meinen Favoriten in der Küche gehört Quinoa! Den „Inka-Reis“ habe ich entdeckt, als ich für eine Freundin mit Glutenunverträglichkeit gekocht habe. Es sollte ihr bei mir schließlich gut gehen – und mir hat’s dann auch toll geschmeckt.

Der Quinoa wird mit der 2,5-fachen Menge Wasser ca. 20 Minuten gekocht, dann noch mal für ca. 5 Minuten zum Quellen stehen lassen. Als weitere Zutaten für den Quinoa-Salat mag ich Avocado, Paprika und Tomaten am liebsten. Aber: Hier passt alles rein, was euch schmeckt!

 

Sieben Salat-Rezepte – von herzhaft bis fruchtig. Schreibt mir, welches euch am besten gefallen hat! Postet Fotos, wenn ihr etwas nachgekocht habt, oder von eurem eigenen Lieblingssalat. Ich freue mich darauf!

Ähnliche Artikel

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort


*

Bild hochladen (Erlaubte Dateitypen: jpg, gif, png, maximale Dateigröße: 200KB.