One-Pot-Pasta – Alles aus einem Topf

One-Pot-Pasta – Alles aus einem Topf

One-Pot-Pasta
© iStock/margouillatphotos

Mit One-Pot-Pasta könnt ihr Zeit und Geschirr sparen, denn Nudeln und Soße garen in einem Topf. Einfacher geht’s nicht, oder? Aber kann das auch schmecken? Der große LISA-Test mit 5 Rezepten.

Es klingt zu einfach, um wahr zu sein: Nudeln und Soßen-Zutaten kochen gleichzeitig in einen Topf. Das spart Geschirr und Zeit, denn in maximal 15 Minuten ist die Pasta fertig. Dieses Phänomen, das gerade unzählige Food-Blogger begeistert, heißt One-Pot-Pasta. Dabei wird aber kein Nudel-Suppentopf gekocht, sondern ein sämiges Pasta-Gericht. Und weil die Nudeln in der Soße garen, sollen sie sich wunderbar mit Aromen vollsaugen. Klingt ganz schön verführerisch, oder? Aber funktioniert es auch wirklich? Wir haben fünf Rezepte getestet:

Mexikanische Art mit Mais und BohnenVollkorn-Variante mit GemüseCremig dank Bergkäse und SahneKlassisch mit Tomaten und BasilikumSchön scharf mit Chili
One-Pot-Pasta
© Yvonne Vidic

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 rote und 1 gelbe Paprikaschote
  • ½ Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Spirelli
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • je ½ TL Koriander, Kreuzkümmel, Thymian und Oregano
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 TL Currypulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • 1 Dose Gemüsemais
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kidneybohnen
One-Pot-Pasta
© Yvonne Vidic

So wird’s gemacht:

  1. Paprika in breite Streifen, Zucchini und Zwiebel in grobe Würfel schneiden.
  2. Nudeln, Paprika, Zucchini und Zwiebel in einen großen Topf mit Deckel geben.
  3. Tomaten, Olivenöl, Kräuter, Gewürze, Mais und Gemüsebrühe zufügen. Alles verrühren und aufkochen lassen. Mit Deckel auf kleiner Flamme 10–15 Min. köcheln, bis die Nudeln gar sind, dabei gelegentlich umrühren.
  4. Kurz vor Schluss die Kidneybohnen zufügen und mit erhitzen. Pasta auf Tellern anrichten.
Yvonne Artikel © M.I.G./LISA/Laura Büchele
Grafikerin Yvonne Vidic © M.I.G./LISA/Laura Büchele

Fazit von Grafikerin Yvonne Vidic:

Voll überzeugt! Die Nudeln haben das Aroma von Gemüse und Gewürzen super angenommen. Was mir besonders wichtig ist: Alles war schön bissfest. Lecker!

One-Pot-Pasta
© Laura Büchele

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Champignons
  • ½ Bund Thymian
  • 250 g Vollkorn-Spaghetti
  • 80 g TK-Erbsen
  • 550 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Crème fraîche
  • Parmesan, nach Belieben
One-Pot-Pasta
© Laura Büchele

So wird’s gemacht:

  1. Zucchini längs vierteln und in Scheiben schneiden. Geschälte Knoblauchzehe und Champignons in Scheiben schneiden. Thymianblätter abstreifen.
  2. Spaghetti mit Champignons, Zucchini, Erbsen, Knoblauch und Thymian in einen großen Topf geben. Wasser hinzugießen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Das Wasser zum Kochen bringen. 8–12 Min. köcheln lassen, bis die Nudeln al dente sind. Dabei immer wieder umrühren, damit die Zutaten nicht am Topfboden kleben bleiben.
  4. Crème fraîche und Parmesan dazugeben, One-Pot-Pasta auf Tellern anrichten.
Laura Artikel © M.I.G./LISA/Jürgen Socha
Redakteurin Laura Büchele © M.I.G./LISA/Jürgen Socha

Fazit von Redakteurin Laura Büchele:

Für Eilige perfekt! Wer keinen Thermomix hat, kann auch so mit nur einem Topf kochen. Nudeln und Gemüse waren al dente, der Geschmack mild und angenehm. Und der Abwasch ging blitzschnell.

One-Pot-Pasta
© Jennifer Seelig

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Zwiebel
  • 100 g Champignons
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g Linguine
  • ½ Brokkoli
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 600 ml Wasser
  • 150 g TK-Erbsen
  • 220 ml Sahne
  • 1 EL Zitronenschale
  • Saft von ½ Zitrone
  • Bergkäse, nach Belieben
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Parmesan, nach Belieben
One-Pot-Pasta
© Jennifer Seelig

So wird’s gemacht:

  1. Zwiebel und Champignons in Scheiben schneiden, Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  2. Linguine mit Zwiebel, Champignons, Knoblauch, Brokkoliröschen, Salz, Pfeffer und Paprikapulver in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken.
  3. Etwa 8–12 Min. kochen lassen, gelegentlich rühren. Erbsen hinzufügen, kurz mitkochen. Ggf. restliches Wasser abgießen. Sahne hinzufügen und gründlich vermischen. Mit Zitronenschale und -saft sowie etwas geraspeltem Bergkäse abschmecken.
  4. One-Pot-Pasta mit fein geschnittenem Schnittlauch und Petersilie auf Tellern anrichten, nach Belieben mit etwas Parmesan bestreuen.
Jennifer Artikel © M.I.G./LISA/Laura Büchele
Redakteurin Jennifer Seelig © M.I.G./LISA/Laura Büchele

Fazit von Redakteurin Jennifer Seelig:

Zu viele Abstriche! Die Nudeln haben sich gut mit der Soße verbunden – mir haben aber die Röstaromen gefehlt. Die Pasta musste ich zerbrechen, sonst hätte sie nicht in den Topf gepasst. Schade!

One-Pot-Pasta
© Anne Gutacker

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g Cherrytomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 250 g Spaghetti
  • ½ Bund Basilikum
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 ml Wasser
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • rote Chiliflocken
  • frisch geriebener Parmesan
One-Pot-Pasta
© Anne Gutacker

So wird’s gemacht:

  1. Cherrytomaten halbieren. Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und würfeln.
  2. Spaghetti mit Cherrytomaten, Zwiebel, Knoblauch, Basilikum und Öl in einen großen Topf geben. Wasser hinzugießen. Mit Salz, Pfeffer und Chili nach Belieben würzen.
  3. Wasser zum Kochen bringen. 8–12 Min. köcheln lassen, bis die Pasta al dente ist. Dabei immer wieder umrühren, damit die Zutaten nicht am Topfboden kleben bleiben.
  4. One-Pot-Pasta mit Basilikum auf Tellern anrichten, etwas Parmesan darüberstreuen.
Anne Artikel © M.I.G./LISA/Laura Büc
Mode-Redakteurin Anne Gutacker © M.I.G./LISA/Laura Büchele

Fazit von Mode-Redakteurin Anne Gutacker:

Fad im Geschmack! Man hat zwar weniger Abwasch, doch es schmeckt alles etwas lasch und verkocht. Das Aroma der angerösteten Zwiebeln fehlt leider eben doch.

One-Pot-Pasta
© Maria Sandoval

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 g Kirschtomaten
  • 1 Chilischote
  • 250 g Penne
  • 1 Handvoll Basilikum
  • ½ TL Sambal Oelek (Chili-Paste)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz
  • 600 ml Brühe
  • 1 Mozzarella
  • Parmesan, nach Belieben
One-Pot-Pasta
© Maria Sandoval

So wird’s gemacht:

  1. Die Kirschtomaten halbieren, Chilischote in Streifen schneiden und mit Nudeln in einen großen Topf geben.
  2. Basilikum, Sambal Oelek, Tomatenmark, Salz und Brühe zufügen. 8–12 Min. kochen, gelegentlich umrühren, bis das Wasser verdampft und die Pasta al dente ist.
  3. Kurz vor Schluss den Mozzarella dazugeben und umrühren.
  4. One-Pot-Pasta mit Basilikum auf Tellern anrichten. Mit Parmesan bestreuen.

 

© Maria Sandoval
Chefredakteurin Maria Sandoval © Privat

Fazit von Chefredakteurin Maria Sandoval:

Auf den Punkt! Nudeln bissfest, Soße schön scharf und sämig – superlecker! Aber das Timing verzeiht keine Fehler: Ein halbes Minütchen länger, und alles wäre zu einem Klumpen zerkocht.