Neustart im Film – Kinohighlights über Neuanfänge

Neustart im Film – Kinohighlights über Neuanfänge

von -
Neustart im Film
©iStock/emapoket

Eine Liebe, die zu Ende geht. Ein Job-Angebot, das lockt. Kriminelle auf neuen Wegen. Sucht ihr Motivation für einen Neustart? Dann schaut mal in euren DVD-Schrank – da findet sich bestimmt etwas!

Hollywood und Co. lieben die großen Geschichten! Und auch zum Thema Neuanfang finden sich einige Beispiele. Wir haben euch die sieben schönsten, lustigsten und emotionalsten Filme rund um den Neustart im Leben zusammengestellt. Klickt euch durch!

„Im Rausch der Sterne“ (2015)

Den Anfang macht das Drama von Regisseur John Wells. Im Film (aktuell im Kino / DVD ab 22.4.2016 im Handel) will der erfolgreiche Koch Adam (Bradley Cooper) immer noch mehr – Ansehen, Ruhm und Michelin-Sterne. Doch sein Rockstar-Koch-Leben in Paris – inklusive Alkohol, Drogen und Frauen – findet ein jähes Ende, als er seinen Job verliert. Nach einigen Jahren der Buße startet er in London noch einmal neu durch. Ob er sich und seinem Team (u.a. Sienna Miller) den dritten Stern erkochen kann, seht ihr in „Im Rausch der Sterne.“

„Down by Law“ (1986)

@amazon.de/arthouse
© amazon.de/arthouse

 

 

Die Komödie von Regisseur Jim Jarmusch ist voller Ironie! Die drei Gauner Jack (John Lurie), Zack (Tom Waits) und Roberto (Roberto Benigni) sitzen zusammen im Knast. Sie kommen nicht  gut miteinander aus – und finden doch gemeinsam einen Weg in die Freiheit. Auf ihrer Flucht kommen sie am Lokal von Nicoletta (Nicoletta Braschi) vorbei und Roberto verliebt sich Hals über Kopf. Wer herausfinden möchte, ob Roberto hier ein ehrliches Leben startet, schaut „Down by Law“!

 

 

„American Beauty“ (1999)

@amazon.de/paramounthome
© amazon.de/paramounthome

 

 

Fünf Oscars – unter anderem für den besten Film, den Regisseur Sam Mendes und Hauptdarsteller Kevin Spacey. „American Beauty“ blickt zurück auf das Leben von Lester. Lester steckt mitten in der Midlife Crisis, seine Frau (Annette Bening) langweilt ihn und seine Tochter (Thora Birch) ist eine Zicke. Alles ist Mist! Doch dieses Gefühl ändert sich schlagartig, als er Angela (Mena Suvari) kennenlernt, eine Freundin seiner Tochter. Lester verliebt sich, macht sich fit für das junge Ding, provoziert den Rausschmiss aus seinem Job – doch wird ihn dieser radikale Neustart glücklich machen?

 

 

 

„Almanya – Willkommen in Deutschland“ (2011)

@amazon.de/concorde
© amazon.de/concorde

 

Als nach dem zweiten Weltkrieg die Gastarbeiter nach Deutschland kamen, erlebten sie alle einen Neuanfang! Eine fremde Sprache, ein unbekannte Kultur. Generationen später verkündet Oma Fatma (Lilay Huser) ihre Einbürgerung, während Opa Hüseyin (Vedat Erincin) von einem Sommerhaus in der Türkei träumt. Der sechsjährige Cenk (Rafael Koussouris) spricht gar kein Türkisch mehr, und die 22-jährige Canan (Aylin Tezel) ist schwanger von ihrem britischen Freund… Die Familie, um die es in „Almanya – Willkommen in Deutschland“ geht, driftet immer weiter auseinander. Ein gemeinsamer Urlaub soll den familiären Neustart bringen!

 

„Eat Pray Love“ (2010)

@amazon.de/sonypictures
© amazon.de/sonypictures

 

In der Autobiografie von Elizabeth Gilbert dreht sich alles um Selbstfindung und Selbstliebe. Das alte Leben von Liz (Julia Roberts) ist vorbei, als sie erkennt, dass sie mit ihrem Mann nicht glücklich werden kann. Sie nimmt all ihren Mut zusammen und reicht die Scheidung ein. Daraufhin zieht sie los, um in der Welt ihr Glück zu finden! Die erste Station in „Eat Pray Love“ ist Italien – hier genießt Liz vor allem die Unbeschwertheit der Menschen und das gute Essen. Als zweites zieht es sie nach Indien in einen Ashram, in dem sie zu innerem Frieden findet. Und schließlich landet sie in Bali, wo auch wieder die Liebe auf sie wartet.

 

 

 

„The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten“ (2011)

@amazon.de/twentiethcenturyfox
© amazon.de/twentiethcenturyfox

 

Die Neuentdeckung der Familienwerte steht im Zentrum des Melodrams „The Descendants“. Der Film beschreibt in anrührenden, traurigen und auch heiteren Momenten das Seelenleben von Matt (George Clooney), der sich plötzlich als alleinerziehender Vater wiederfindet. Nach dem Unfall seiner Frau, muss Matt sich ganz allein um die Töchter kümmern. Gleichzeitig steht der Verkauf des Landes an, das er als Treuhänder seiner toten Eltern verwaltet. Ob die Familie zusammensteht oder auseinanderbricht, erfahrt ihr im wunderbaren Film von Regisseur Alexander Payne.

 

 

 

„Can a Song Save Your Life“ (2013)

@amazon.de/studiocanal
© amazon.de/studiocanal

 

Das Werk des irischen Drehbuchautors und Regisseurs John Carney ist romantisch und voller guter Musik! Selbst Schauspielerin Keira Knightley lässt es sich nicht nehmen, für „Can a Song Save Your Life“ selbst zu singen – was ihr auf dem Soundtrack nachhören könnt! Im Film ist sie die Musikerin Gretta, die gerade von ihrem Freund (gespielt von Maroon 5-Sänger Adam Levine!) betrogen wurde. Für ihn war sie extra nach New York gekommen! Was nun? Gretta trauert und verarbeitet ihre Gefühle in einem Lied, das sie in einer Bar vorträgt. Dort trifft sie auf den heruntergekommenen Musikproduzenten Dan (Mark Ruffalo) – und ihr Leben steht vor einem atemberaubenden Neustart!