Warum wir im Winter mehr Schokolade essen sollten

Warum wir im Winter mehr Schokolade essen sollten

von -
Schokolade Winter
©iStock/fcafotodigital

Schokoholics aufgepasst: Es gibt jetzt eine richtig gute Ausrede, viel Schokolade zu essen. Denn im Winter tun uns die natürlichen Inhaltsstoffe ganz besonders gut.

Wenn wir uns ein Stückchen Schokolade in den Mund stecken, spüren wir erst den zarten Schmelz, dann kommt der süße (oder herbe) Geschmack. Und schließlich breitet sich im ganzen Körper dieses wunderbare Wohlgefühl aus.

Alles Gute in der Bohne

Aber Vorsicht! So wunderbar Kakao ist, so viele Kalorien enthält er auch. 100 Gramm kommen auf bis zu 350kcal – je nachdem, wie viel Zucker dem Pulver beigemischt wurde. Und das ist bei industriellen Produkten häufig sehr viel. Wer es übertreibt, macht schnell all die guten Eigenschaften des Kakaos wieder zunichte. Dabei kann die Bohne, die eigentlich bitter schmeckt und von mittelamerikanischen Völkern als herbes Getränk genossen wird, so einiges. Kakao enthält Serotonin und Dopamin – zwei Hormone, die uns fröhlich stimmen. Sie können Depressionen lindern, gerade jetzt an grauen Tagen. Und bei Liebeskummer tut ein Stück Schokolade dem gebrochenen Herzen spürbar gut.

Vitamin D in seiner schönsten Form

Forscher haben nun außerdem herausgefunden, dass in Kakao auch Vitamin D steckt. Das Sonnenvitamin vermutete man bislang nur in tierischen Produkte oder Pilzen. Wissenschaftler am Max Rubner-Institut in Karlsruhe und an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben nun Schokolade als eine Quelle entdeckt, die vorher immer übersehen worden war. Dabei kann Kakao das Vitamin D nicht selbst herstellen. Da die Bohnen bei der Trocknung aber meistens im Sonnenlicht liegen, bilden sie das Vitamin D2 und geben es so auch in die Schokolade oder den Trinkkakao ab. Demnach ist der Anteil in Produkten mit hohem Kakaogehalt besonders groß. Die schlechte Nachricht: nicht so hoch, dass wir unseren ganzen Tagesbedarf nur über Schoki decken können. Dafür müssten wir täglich mindestens fünf Tafeln verputzen. Und das tu wiederum unserem Körpergewicht nicht so gut. Wird also Zeit, mehr Lebensmittel zu entwickeln, in denen man den gesunden Kakao verarbeiten kann. Nudeln gibt es ja schon!

Ähnliche Artikel