Spannend: Die erogenen Zonen der Sternzeichen

Spannend: Die erogenen Zonen der Sternzeichen

©iStock/jacoblund

In der Astrologie werden allen Tierkreiszeichen bestimmte Körperregionen zugeordnet. Lest hier, welche Berührungen der erogenen Zonen jedes einzelne in Wallung bringen.

Widder (21.3. – 20.4.)

Wohlige Schauer jagen durch seinen Körper, sobald seine Ohrläppchen liebkost werden. Sein gesamter Kopf gehört zu seinen erogenen Zonen, daher liebt der Widder sanfte Kopfmassagen. Leidenschaftliche Küsse bringen sein Blut in Wallung.

Stier (21.4. – 20.5.)

Hektik ist für den sinnlichen Stier ein wahrer Erotik-Killer. Dafür ist nahezu sein ganzer Körper empfänglich für sinnliche Reize. Bei zarten Berührungen an Hals und Nacken kann er herrlich entspannen und sich ganz fallen lassen.

Zwillinge (21.5. – 21.6.)

Er liebt die Abwechslung und das Spiel der Verführung. Seine besonders sensiblen Zonen sind Brust, Oberkörper und Arme. Sogar sanftes Streicheln der Achselhöhlen kann denZwilling verzücken.

Krebs (22.6. – 22.7.)

Für den anschmiegsamen Krebs sind Kuscheleinheiten und Zärtlichkeiten das Größte. Besonders empfindlich ist er an den Brustwarzen. Wer ihn hier mit Lippen und Zunge verwöhnt, versetzt ihn im Nu in Ekstase.

Löwe (23.7. – 23.8.)

Er ist Genießer durch und durch. Massiert man seine sensible Rückenpartie links und rechts entlang der Wirbelsäule oder knabbert zart an seiner Unterlippe, wird er auch euch jeden Wunsch von den Augen ablesen.

Jungfrau (24.8. – 23.9.)

Im Alltag verliert die beherrschte Jungfrau nur schwer die Ruhe. Heiße Küsse und Liebkosungen rund um ihren Bauchnabel bringen sie jedoch völlig um den Verstand. Kein Wunder, schließlich verlaufen gerade dort besonders viele Nervenbahnen.

Waage (24.9. – 23.10.)

Sie liebt intensiv und sinnlich. ImGrunde ist ihr ganzer Körper erogen. Doch wer sich ihrem Po und unteren Rücken intensiver widmet, katapultiert sie im Handumdrehen auf Wolke sieben.

Skorpion (24.10. – 22.11.)

In Liebesdingen ist der Skorpion offen, unverblümt und vor allem leidenschaftlich. Berührungen an seinen Hotspots, dem Genitalbereich und dem Po, bringen ihn auf Hochtouren.

Schütze (23.11. – 21.12.)

Übersäht man die Innenseiten seiner Oberschenkel mit zarten Küssen oder streicht sanft mit den Fingerspitzen darüber, wird er sich dafür revanchieren – versprochen.

 

Steinbock (22.12. – 20.1.)

Schon kleine, subtile Berührungen an Kniekehlen und Oberschenkeln des Steinbocks können sexuelles Begehren auslösen. Richtig in Fahrt bringen ihn auch Streicheleinheiten am Rücken

Wassermann (21.1. – 19.2.)

Er genießt liebevolle Berührungen und kleine Massagen an den Beinen bis hinunter zu den Knöcheln ganz besonders und wird Ihnen völlig ergeben sein. Auch sein gesamtes Gesicht ist sehr empfänglich für zarte Küsse

Fische (20.2. – 20.3.)

Eine intensive Massage seiner sensiblen Fußsohlen lockt den fürsorglichen Fisch im Nu aus seiner Reserve, denn sie wirkt auf ihn wie ein natürliches Aphrodisiakum. Eine wunderbare Voraussetzung für einen Abend voller Erotik.

Noch mehr rund um Sternzeichen und die Liebe:

Die Sex-Geheimnisse der Sternzeichen