Brandgefahr durch Kerzen: 10 Sicherheits-Tipps

Brandgefahr durch Kerzen: 10 Sicherheits-Tipps

von -
Tipps zum sicheren Umgang mit Kerzen ©iStock/alicat
Tipps zum sicheren Umgang mit Kerzen ©iStock/alicat

Kerzen und Teelichter lösen immer wieder schwere Brände aus. Welche Regeln Du im Umgang mit offenem Feuer beachten solltest:

  1. Wichtigster Punkt: Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen lassen und sicher löschen, ehe ihr den Raum verlasst.
  2. Nie in der Nähe von leicht brennbaren Gegenständen wie Gardinen, Zweige, Lampenschirme etc. aufstellen.
  3. Auf einer nicht brennbaren Unterlage so aufstellen, dass sie nicht kippen können. Kerzen im Glas sind gefährlich, weil das Glas bei ungleichmäßiger Hitzeverteilung springen kann.
  4. Teelichter nicht zu nah aneinander stellen. Mindestens 7 Zentimeter Abstand halten.
  5. Zugluft vermeiden.
  6. Immer außer Reichweite von Kindern und Haustieren platzieren.
  7. Nicht mit Streichhölzern anzünden, weil Stückchen davon ins Wachs fallen und Stichflammen auslösen können.
  8. Teelichter nicht mehrmals anzünden. Spätestens wenn das Wachs zur Hälfte weg ist, ein neues Teelicht verwenden.
  9. Kerzen nicht ganz herunterbrennen lassen.
  10. Nie durch heftiges Pusten löschen. Es können Funken oder heiße Wachstropfen wegfliegen. Besser: Finger senkrecht vor die Flamme halten und dann auspusten. Das bremst den Luftstrom. Noch sicherer sind Kerzenlöscher.