So bringt euch der Ventilator noch mehr Erfrischung

So bringt euch der Ventilator noch mehr Erfrischung

von -
Ventilator
©iStock/cynoclub

Wer keine Klimaanlage hat, dem verschafft an heißen Tagen zumindest der Ventilator Abkühlung. Mit unseren Tricks wird es noch ein bisschen cooler.

Auch mit einem Ventilator kann man sein Zuhause schön kühl halten. Denn so schön der Sommer auch ist, drinnen möchten wir die Hitze nicht haben. Mit den richtigen Kniffen wird der Standventilator zur effektiven Klimaanlage.

Heiße Luft rausblasen

Öffnet abends, wenn es sich schon etwas abgekühlt hat, die Fenster. Dann platziert ihr den den Ventilator so, dass er die Luft aus dem Raum zum Fenster hinausbläst. Der Effekt: Die angestaute Hitze wird nach draußen geblasen, der Raum kühlt schneller herunter.

Klimaanlage basteln

Der Ventilator kommt auf den Boden. Dann stellt man eine große Schüssel mit Eiswürfeln davor, so dass die Luft über das Eis geblasen wird. Das wirkt wie eine „echte“ Klimaanlage.

Verdunstung nutzen

Für einen extra Frische-Kick zwischendurch: eine Sprühflasche mit Wasser füllen, die Haut damit benetzen und sich dann vor das Gebläse setzen. Dabei solltet ihr allerdings die Augen geschlossen halten!

Viel hilft viel

Bei Räumen über 40 qm reicht ein Gerät leider nicht aus. Stattdessen stellt man zwei oder sogar drei in die Ecken.

PS: Lasst den Ventilator nur laufen, wenn ihr euch im Raum aufhaltet. Sonst verbraucht er nur unnötig viel Strom.

Noch mehr Tipps für eine kühle Wohnung an heißen Tagen, haben wir hier für euch.