Yummy Snacks unter 100 Kalorien

Yummy Snacks unter 100 Kalorien

von -
Snacks, Teller in Herzform
iStock/Thon_Varirit

Zwischendurch hungern? Leerer Teller? Nö, muss nicht. Kleine Snacks können allerdings ‚fatale‘ Folgen haben. Leider entscheide ich persönlich nicht alleine, was mir gut tut und was ich mir „leisten“ kann…

Mein Problem ist, dass ich ja eher auf deftige Speisen und leider auch Snacks stehe. Deshalb versuche ich, das Ganze in einem „gesunden“ Maß zu halten. Das Maß an sich entscheide ich selbst. Nee, stimmt nicht ganz: ich und meine Hosen. Ernsthaft, was ist gesund, was nicht? Am Ende weiß doch im Prinzip jeder selbst am besten, was guttut und was nicht. Die Kalorien können wir so ungefähr einschätzen.

Die Devise sollte sein, dann zu essen, wenn man Hunger hat. Nicht aus Gewohnheit („Nach dem Essen brauche ich immer was Süßes“) oder Frust oder auch Höflichkeit. Versucht, „emotional eating“ zu lassen: Essen aus Frust, Einsamkeit, Kummer. Kurzeitig scheint es zwar zu helfen, aber langwierig bringt es nur eine Kleidergröße mehr. Klingt nicht schön, ich weiß. Aber Schönreden ist hier nicht.

Deshalb spricht wenn der kleine Hunger kommt absolut nichts gegen einen kleinen Snack. Oder nennen wir es lieber naschen? Ob Obst, Süßes oder Deftiges: Das Motto sollte lauten: Genießt euren Snack. Nehmt euch Zeit dafür! Nicht nebenher essen, sondern kurz innehalten. Bewusst kauen, schmecken und Spaß daran haben. Zelebriert eure Snackpause! Und dann reichen auch kleinere Happen. Probiert es aus!

Also los. Bei unserer Snack-Auswahl bis 100 Kalorien ist für jeden was dabei. Natürlich auch Deftiges!