So wird dein Smartphone wirklich sauber

So wird dein Smartphone wirklich sauber

von -
Smartphone
©iStock/DragonImages

Es liegt in der Handtasche, wird täglich in der Hand gehalten und nicht selten ans Ohr und die Wange gedrückt: das Smartphone. So verhinderst du, dass es zur Keimschleuder wird.

Angeblich sitzen auf einem Smartphone mehr Keime als auf einer Toilettenschüssel. Und auch wenn man sich hier keine Details vorstellen will, macht das doch klar: Das Ding muss ab und an sauber gemacht werden.

So putzt du das Handy-Display

Nicht zu nass reinigen!

Alkohole, Spülmittel und Seifenlaugen beeinträchtigen langfristig die fettabweisende Oberfläche. Und Wasser ist ebenfalls nicht gut. Also was dann? Für zwischendurch reicht ein kleines Mikrofasertuch oder ein Brillenputztuch aus. Für eine gründlichere Reinigung empfiehlt der Branchenverband Bitkom Hygienesprays* ohne Alkohol. Die gibt es in Drogerien oder Apotheken. Aber auch sie sollten sparsam eingesetzt werden, damit nicht zu viel Flüssigkeit aufs Handy gelangt. Ganz wichtig: Bevor du das Spray aufträgst, solltest du das Smartphone ausschalten und vom Strom trennen.

Damit bekommst du saubere Anschlüsse

Hier kommen Wattestäbchen zum Einsatz

An Kopfhörerbuchsen und USB-Anschlüssen lagert sich schnell Staub ab. Da hilft es oft schon, leicht in die Öffnung zu pusten. Ansonsten halten kleine Wattestäbchen die oft winzigen Öffnungen sauber. Bei grobem Dreck ist auch ein Zahnstocher gut. Dann muss man aber sehr behutsam vorgehen, um die Elektronik nicht zu beschädigen.

So beugst du Schmutz vor

Finger weg vom Handy beim Essen

Das Handy beim Essen in der Tasche zu lassen ist höflicher und auch hygienischer. Denn winzige Essensreste und Fett auf dem Gerät schaffen neue Nährböden für Krankheitserreger. Vorbeugend kann man zudem Displayfolien anbringen, die vor Kratzern und damit auch vor Keimsammlungen schützen. Zu guter Letzt:  Immer gründlich die Hände waschen. Dann verteilt man auch keine gefährlichen Erreger.

Weitere clevere Putztricks findest du hier.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr über diesen Link einkauft, bekommen wir von dem Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.