Scheuernde Oberschenkel? Das hilft gegen das Sommerproblem

Scheuernde Oberschenkel? Das hilft gegen das Sommerproblem

von -
Oberschenkel
©iStock/shironosov

Im Sommer nervt es besonders, wenn die Oberschenkel kleben und aneinander reiben. Mit diesen Tipps schafft ihr Abhilfe.

Wenn es draußen heiß ist, kleben die Oberschenkel gern mal aneinander oder beginnen sogar zu scheuern. Das kann richtig unangenehm werden, hat aber kaum etwas mit eurem Gewicht zu tun. Denn schon eine ungünstige Stellung der Beine kann dafür sorgen, dass die Innenseiten der Schenkel scheuern und das Tragen von Shorts und kurzen Röcken zur Qual wird. Zudem können die Oberschenkel durchs Schwitzen bis zu zwei Millimeter anschwellen, was die Reibung ebenfalls begünstigt.

Das könnt ihr mit einfachen Mitteln dagegen tun:

Baby-Puder

Bestäubt die Innenseiten der Oberschenkel einfach mit etwas Baby-Puder, das mindert die Reibung. Der Nachteil: Der Effekt verflüchtigt sich schnell, nachpudern nervt und es können weiße Rückstände an der Kleidung hängen bleiben.

Deo & Hautcremes

Fahrt mit einem Deo-Roller über die betroffenen Hautstellen. Das kann die Schweißbildung und damit das Anschwellen der Oberschenkel verhindern.

Alternativ gibt es aus dem Sportbereich gute Cremes, welche die Haut vorm Wundscheuern schützen. Sie sind in der Regel wasserfest, unsichtbar und müssen nur einmal aufgetragen werden. Erkundigt euch in der Apotheke.

Formunterwäsche

Es hört sich nicht besonders komfortabel an, insbesondere im Sommer. Doch formende Kompressionswäsche verhindert ebenso das Anschwellen der Schenkel. Außerdem sorgt das schützende Gewebe der Wäsche dafür, dass die Haut nicht scheuert. Das kann durchaus angenehm und eine echte Erleichterung sein.