Presserat rügt Artikel über Homöopathie

Presserat rügt Artikel über Homöopathie

von -

Der Deutsche Presserat hat LISA.de wegen einer Berichterstattung über Homöopathie gerügt.

Am 3. Mai 2018 hatte LISA.de einen Artikel mit der Überschrift „Entschlüsselt: Warum Homöopathie so gut hilft“ veröffentlicht. Nach der Beschwerde eines Lesers haben wir diesen am 25.6. gelöscht. Der Presserat schreibt nun dazu:

„LISA Online wurde für eine Berichterstattung unter der Überschrift „Entschlüsselt: Warum Homöopathie so gut hilft“ wegen des Vorliegens von Schleichwerbung nach Richtlinie 7.2 des Pressekodex gerügt. Der Artikel beschreibt homöopathische Mittel ausschließlich positiv und ohne den Stand der Wissenschaft bezüglich ihrer Wirksamkeit zu erwähnen. Dabei wurden insbesondere zwei Präparate eines Herstellers positiv hervorgehoben, ohne dass dies durch ein begründetes öffentliches Interesse gedeckt gewesen wäre. Der Ausschuss sah darin einen schweren Verstoß gegen das Gebot der Trennung von Werbung und Redaktion aus Ziffer 7 des Pressekodex.“

Hier geht es zum Pressekodex.