Mineralwasser hilft genauso gut wie Medikamente

Mineralwasser hilft genauso gut wie Medikamente

von -
Mineralwasser
©iStock/MKucova

Es muss nicht immer der Griff in den Medikamentenschrank sein. Neue Studien belegen: Mineralwasser wirkt bei Beschwerden oft genauso gut.

Knapp 144 Liter Wasser trinkt jeder Deutsche im Jahr. 11,4 Milliarden Liter Mineralwasser wurden im Vorjahr verkauft. Doch die meisten Kunden wählen ihr Wasser nach Preis, Image oder Gewohnheit aus – und vergessen dabei, dass Mineralwasser noch viel mehr kann, als nur den Durst zu löschen.

Mineralwasser ist nicht gleich Mineralwasser

Abhängig vom Mineralstoffgehalt kann Mineralwasser sogar messbare gesundheitliche Wirkungen entfalten, was etwa die Knochendichte oder einen übersäuerten Magen angeht. „Das Trinken des richtigen Mineral- und Heilwassers kann ebenso gut gegen manche Beschwerden helfen wie einige Medikamente“, sagt Dr. Johannes Peil, Sportmediziner und Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin. Allerdings enthält nicht jedes Wasser tatsächlich auch wirksame Mengen an Mineralien. Bis 1980 musste jedes Mineralwasser noch mindestens ein Gramm Mineralien je Liter enthalten. Doch heute gibt es keine Mindestmenge mehr.

Welches Mineralwasser tut wem gut?

Nicht jede Sorte ist auch für jeden Menschen geeignet. Bluthochdruck-Patienten etwa sollten den Gehalt an Natrium und Chlorid im Auge behalten, Osteoporose-Patienten das Verhältnis von Kalzium und Magnesium beachten. Magnesiumreiche Produkte haben zudem eine positive Wirkung als Migräne-Prophylaxe. Und gegen Sodbrennen soll basisches Wasser so gut helfen wie rezeptfreie Antazida (Arzneimittel zur Neutralisierung der Magensäure). Studien belegen, dass das Trinken von täglich 1,5 bis 2 Litern hydrogencarbonathaltigem Mineralwasser (Hydrogencarbonat ist das Salz der Kohlensäure) Magenschleimhautschäden deutlich vermindert.

Noch mehr Infos
Mineralwasser
©Guter Rat

Welches Wasser bei welchem Gesundheitsproblem geeignet ist, und ob Kohlensäure wirklich den Magen sauer macht, erklären Experten in der aktuellen Ausgabe des Verbrauchermagazins Guter Rat (ab sofort am Kiosk).

Ähnliche Artikel