Kaffee oder Tee: Unsere Lieblinge im Gesundheitscheck

Kaffee oder Tee: Unsere Lieblinge im Gesundheitscheck

von -
Kaffee oder Tee
©iStock/Elisanth

Wenn es um Tee oder Kaffee geht, scheiden sich am Frühstückstisch die Geister und Geschmäcker. Doch was ist eigentlich gesünder?

Morgens geht doch nichts über eine Tasse Kaffee oder Tee. Aber womit tut man seiner Gesundheit eigentlich den größten Gefallen? Die beliebten Heißgetränke im Gesundheitscheck:

Glücklich und munter

Beide, Kaffee und Tee, enthalten den Weckstoff Koffein, der uns nicht nur munter macht, sondern auch die Ausschüttung von Glückshormonen anregt und die Kalzium-Konzentration in den Hirnzellen erhöht, wodurch man besser lernen kann. Die Koffein-Wirkung von Tee tritt verlangsamt und schwächer ein als beim Kaffee – hält dafür aber länger an.

Schutz vor Krebs

Verschiedene Studien kamen zu dem Schluss, dass Kaffee wegen seiner sekundären Pflanzenstoffe eine präventive Wirkung gegen Darm- und Leberkrebs und auch gegen weißen Hautkrebs hat. Auch Tee besitzt viele wichtige Antioxidantien, die das Wachstum von Krebszellen hemmen können und zur Vorbeugung vor Lungen-, Prostata-, Gallen und Brustkrebs dienen.

Herz-Stärker

Auch im Hinblick auf die Risiken von Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben die sekundären Pflanzenstoffe große Bedeutung. Vor allem grüner Tee enthält Stoffe, die den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen und vor Gefäßverkalkung schützen. Bei Kaffee gibt es dagegen widersprüchliche Studienergebnisse. Tenor der meisten Untersuchungen ist, dass das schwarze Heißgetränk dem Herz nicht schadet – aber auch nicht viel nutzt.

Schmerz-Befreier

Koffein wandert mit dem Blut ins Gehirn, erweitert dort verengte Blutgefäße und regt so die Durchblutung an – das kann zur Linderung von Kopfschmerzen beitragen. Kaffee wirkt hier allerdings besser als Tee, da sein Koffein schneller freigesetzt wird.

In Maßen genießen

Unser Fazit:  Weder Kaffee noch Tee ist eindeutig gesünder. Bei beiden ist es jedoch wichtig, auf die richtige Menge zu achten. Um fit zu bleiben, solltet ihr am Tag nicht mehr als zwei bis drei Tassen trinken.

Zum Weiterlesen

Für Kaffee-Junkies: Lest hier, wie die verschiedenen Kaffeesorten eigentlich schmecken. Ein Experte erklärt außerdem, wie man den perfekten Kaffee aufbrüht.

Für Tee-Liebhaber: Die Abwechslung macht’s: Hier haben wir für euch die neusten Tee-Trends gesammelt.