So grillt ihr euch schlank: Grillrezepte zum Abnehmen

So grillt ihr euch schlank: Grillrezepte zum Abnehmen

von -
Grillrezepte
©iStock/AlexRaths

Herzhaft grillen und dabei auch noch abnehmen? Kein Problem! Unsere Tipps und Grillrezepte zeigen euch, wie lecker und „light“ das geht.

Ihr braucht nur die richtigen Grillrezepte, wenn euch eure Freunde zum Grillen einladen und ihr eigentlich noch an eurer Bikini-Figur schleift… Wenn ihr diese Lebensmittel auf den Rost schmeißt, müsst ihr euch keine Sorgen um den Beachbody machen.

Geflügel

Es enthält im Durchschnitt nur 2 Prozent Fett. Für knusprige Spieße eignet sich besonders die Oberkeule der Pute. Das Fleisch in Streifen schneiden, in einer Marinade aus Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, scharfem Paprika und etwas Ketchup einlegen. Auch Hähnchen ist optimal für das schlanke Grillen. Es hat einen hohen Proteingehalt (20 g/100 g) und viel Vitamin C. Vor allem Hähnchenbrust gehört zu den magersten und zugleich proteinreichsten Stücken vom Huhn.

Fisch

Fisch verfügt über sehr feines, leicht verdauliches Eiweiß. Thunfisch hat dabei die meisten Proteine aller Fische (21,5 g/100 g) und weniger Fett als das magerste Steak. Die im Lachs enthaltenen Omega-3-Fettsäuren  sorgen für freie Arterien und sind Garanten für einen guten Schlaf. Forelle hat wenig Kalorien, hochwertige Proteine und viel Omega-3-Fettsäuren. Seezunge ist der magerste Fisch überhaupt (1,4 g Fett/100 g) und überaus proteinreich. Tipp: Fischfilets zu je 100 g in Alufolie wickeln, mit Kräutern (Salbei, Thymian, Oregano), Olivenöl, einem Spritzer Zitrone und Cocktailtomaten 5–10 Min. garen.

Rind

Rumpsteaks liefern viel Eiweiß und haben nur 5-6 g Fett/100 g. Erhitztes Eiweiß wird im Magen nur langsam abgebaut, dadurch ist man lange satt. Nieren haben einen hohen Eisengehalt und Hackfleisch ist besonders mager und proteinreich. Leckere Grillrezept-Idee: Burger-Bratlinge grillen, mit Salat, Tomaten, Röstzwiebeln und Senf auf nur eine Vollkornbrötchen-Hälfte legen – fertig ist der „Burger light“!

Tofu

Vegetarier und Veganer sollten zu Tofu greifen. Er hat kaum Fett (4,8 g) und viele Proteine (8,8 g).

Gemüse

Gemüse ist eine gesunde Ergänzung zum Fleisch und ein knackiger Sattmacher auf dem Grill. Paprika hat einen hohen Vitamin-C-Gehalt und liefert viel Kalium und Folsäure und die Pektine der Aubergine zügeln
den Appetit. Aber auch Pilze und Zucchini eignen sich perfekt. Auch gut: heiße Fleischtomaten in Alufolie. Tipp: Gemüse mit einer Marinade einfetten und grillen, bis es gar ist. Zum Beispiel mit dieser hier:

Marinade light

5 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer mit dem Saft einer halben Zitrone und 1 TL Currypulver mischen. Wer es scharf mag: eine frische Chilischote oder Knoblauchzehe fein gehackt dazugeben. Mit Lieblingskräutern (z. B. Thymian, Rosmarin, fein gehacktem Basilikum) verquirlen.

Soßen und Dips

Verzichtet unbedingt auf kalorienreiche (Fertig-)Soßen und bringt stattdessen selbst gemachte mit. Cremige Dips könnt ihr aus Joghurt aus Magermilch (nur 34 Kalorien pro 100 g, aber viele Proteine und Kalzium), Magerquark (wenig Laktose, viel Kalzium und hochwertige Proteine) und Light-Frischkäse (nur 0,2 % Fett) zubereiten. Oder ihr probiert diese Grillrezepte aus. Die sind lecker – und schön light:

Zaziki

1 Salatgurke und 2 Knoblauchzehen schälen. Knoblauch fein hacken, Gurke in Würfel schneiden. Beides mit 300 g fettarmem Joghurt verrühren und mit etwas Salz abschmecken.

Tomaten-Salsa

4 große Tomaten in kleine Würfel schneiden. 6 große Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln. 3 Knoblauchzehen geschält und fein gehackt dazugeben. Alles mit 2 EL frisch gepresstem Limettensaft vermischen. Zum Schluss 1 Jalapeño entkernen, fein hacken und teelöffelweise zugeben. Nach jeder Portion abschmecken, um den für euch angenehmen Schärfegrad festzulegen. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

Leichte Senfsoße

5 EL Olivenöl, 1 Eigelb, Saft einer halben Zitrone, 1 EL Senf und 1 EL Worcestersoße mischen. 20 g geriebenen Parmesan darunterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Passt besonders gut zu Geflügelgerichten.