Die besten Apps für eure Gesundheit

Die besten Apps für eure Gesundheit

von -
App Sport
Mit der richtigen App macht Sport mehr Spaß ©iStock/RossHelen

Smartphones schaden der Gesundheit? Von wegen! Sie können uns sogar unterstützen, bewusster zu leben. Dafür gibt es unzählige kostenlose Apps. Unsere Lieblinge:

index

Runtastic: Damit läuft es (sich) besser!

Wie viele Kilometer hab ich geschafft? War ich schneller als bei der letzten Runde? Wer seine Jogging-Runden dokumentiert (und mit anderen teilt), ist motivierter. Zu Recht eine der beliebtesten Apps für Ausdauersportler!

 

entspannung5 Min Entspannung: Hinsetzen, starten, om!

Bei der App „5 Min Entspannung“ bekommt man genau das: eine 5-minütige Meditationen ohne viel Schnickschnack. Eine beruhigende Stimme gibt klare Anweisungen und am Ende ist man tatsächlich entspannter. Schönes Extra: Man kann auch angeben, dass man nach der Entspannungsphase nicht geweckt werden will. Prima Einschlafhilfe! (iTunes, ähnlich für Android)

7minuten

7 Min Workout: In sieben Minuten zur Bikinifigur

Wie anstrengend kann es sein, sich sieben Minuten zu bewegen? Hammer  – wenn man mit der App „7 Min Workout“  sportelt. Die kombiniert klasssiche Kraftübungen wie Liegestütz mit Hampelmännern und anderen Cardio-Elementen. Man gibt jeweils 30 Sekunden lang Gas, dann folgen 10 Sekunden Erholung und nach sieben Minuten ist man fertig. Eine wissenschaftlich ausgetüfelte Blitz-Trainingseinheit, die angeblich so effektiv ist wie mehrere Stunden Radfahren.

Lifesum

Lifesum: Mehr als ein Ernährungstagebuch

Alles aufschreiben, was man isst – das Prinzip ist bewährt. Mit der App „Lifesum“ macht es sogar Spaß und der Disziplinierungs-Effekt ist hoch. Wer sich damit auseinandersetzt, was und wie viel er zu sich nimmt, ernährt sich automatisch bewusster. Weil auch Bewegung und Trinken dokumnetiert werden, eine rundum gelungene Anwendung.

Sleeptime-App

Sleep Time: Schlaflabor für Zuhause

Das Handy wird mit dem Display nach unten auf die Matratze gelegt und registriert dann jede nächtliche Bewegung. Am Morgen gibt es eine Auswertung: Wachphasen, Schlafzustände, Tiefschlafzeit – alles lässt sich an einem Diagramm ablesen. Zudem hat die App „Sleep Time“ einen intelligenten Wecker, der in einem 30-Minuten-Zeitfenster den Moment abpasst, wo das Aufstehen am wenigsten schwer fällt.

Und welche Apps benutzt ihr?